Archiv der Kategorie: Vorarlberg

Kurz-Skiurlaub mit dem besonderen Etwas

Eigentlich hatten wir, meine Jungs und ich, eine Schneeschuhtour und eine Nacht im selbstgebauten Iglu im Hochgebirge geplant. Leider spielte der liebe Winter aber seine Streiche und die Jungs waren leider angeschlagen und so musste einfach kurzer Hand anders geplant werden. Was rückblickend so schlecht nun auch wieder nicht war … denn wir haben 2 Tage Skiurlaub der Sonderklasse auf dem Golm erleben dürfen.

Der Golm, Haus Matschwitz und …

Lange haben wir hin und her überlegt, welches schöne Skigebiet nun das Richtige für uns ist. Dabei war für uns klar, es durfte keine Unterkunft im Tale sein, sondern eine schöne, urige im Herzen unserer Berge … zur Auswahl standen:

  • Ski Arlberg / Ulmer Hütte
  • Brandnertal / Palüdhütte
  • Golm / Matschwitz oder Lindauer Hütte
  • Silvretta Montafon / Wormser Hütte

Das Gesamtpaket am Golm hat uns von Anfang an begeistert.

Ein sympathisches, uriges Haus, das Haus Matschwitz, ein Skigebiet, das mit viel Sonne aufwartet und ein herrliches Alpen-Panorama. Was will man mehr? Und das Beste daran, auch in Sachen Preis-/Leistung hat diese Kombi mehr als überzeugt. Neben einem tollen Übernachtungsangebot, erhält man hier als Hausgast im Herzen des Skigebiets zudem die 2-Tageskarte vergünstigt! Das ist ein wirklich schönes Angebot!

Haus Matschwitz
Haus Matschwitz

Haus Matschwitz – urig, gut und sympathisch

Das Haus Matschwitz liegt bei der Halbstation der Golmer Bahn im Herzen des schönen Skigebiets. Wer schon einmal am Golm war, der kennt in der Regel auch das Haus Matschwitz und das hat seinen guten Grund.

Das Haus wurde im letzten Jahr ausgebaut … man hat sich deutlich erweitert. Was für manch einen auf den ersten Blick erschreckend klingt, kann kurzerhand als unbegründet zur Seite geschoben werden. Denn das Haus hat nichts an Flair und an Urigem verloren.

Die Zimmer

Wir haben ein schönes 4-Bettzimmer erhalten. Ausgestattet mit 2 Stockbetten, Bad und eigenem WC. Für eine Hütte ist das Komfort pur. Natürlich war das Zimmer nicht riesig, aber es hat seinen Zweck erfüllt und wir hatten genügend Platz und Luft und zudem einen schönen Blick ins Tal. Für jeden Gast waren Handtücher vorhanden, auch das ist nicht immer üblich auf Hütten. Klar, das Haus Matschwitz ist keine klassische Berghütte, sondern vielmehr ein Berggasthaus, aber trotzdem waren wir vom Komfort sehr angetan.

Das Essen

Wir haben mit Halbpension gebucht – Gott sei Dank! Denn ansonsten wären uns wahre Leckereien wo möglich entgangen. Am Abend kann man zwischen 3 Hauptgerichten wählen. Eines davon ist vegetarisch. Zuvor stillt man den kleinen Hunger am Salat und auch am Suppen Buffet. Nach einem tollen Skitag ein wahrer Traum an Leckereien. Nach der leckeren Hauptspeise, das Matschwitz ist bekannt für seine gute Küche, wird das Ganze noch mit einem leckeren Dessert abgerundet! Die Portionen sind großzügig und dennoch haben wir sie restlos aufgeputzt, denn es war einfach zu lecker!

Haus Matschwitz
Gaststube

Am Morgen waren wir dann vom Umfang des Frühstücks-Buffet überrascht! Wow! Es fehlt hier wirklich an gar nichts! Wurst, Käse, Müsli und vieles mehr sorgen hier für einen perfekten Start in einen sportlichen Tag!

Für uns war klar, dass wir auch die kleinen Pausen Zwischendurch hier an diesem Fleckchen verbringen werden, denn die Küche hat uns mehr als nur überzeugt! Es hat geschmeckt!

Dies und das …

Was uns aber besonders begeistert hat, war die Freundlichkeit des gesamten Personals! Und das wohlgemerkt in Mitten der Hauptsaison, die es mehr als nur in sich hat. Nichts zu spüren von Stress, nichts zu spüren von ungeduldigen Gästen, einfach nur freundlich, beherzt und bemüht! In diesem Punkt macht man dem Team-Matschwitz so schnell nicht etwas vor!

Das Haus liegt perfekt – direkt an der Halbstation der Golmer Bahn im Herzen des Skigebietes. Dass man hier aber nicht nur Skifahren muss und kann zeigen die vielen Winterwanderer oder Rodler, die hier anzutreffen sind! Der Blick ins Tal ist ein Traum! Morgensonne und Abendsonne scheinen hier fix mit gebucht zu sein.

Das perfekte Angebot für einen schönen „Kurz“-Skiurlaub

Wir haben hier das perfekte Angebot für unseren Kurz Ski-Urlaub gefunden. Preislich gut abgestimmt und fair! Aber vor allem an einem wirklich herrlichen Platz, mit tollen Gastgebern und perfektem Essen. Was will man mehr … wer also auf der Suche nach dem gewissen Etwas ist, der ist hier vollkommen richtig! Am Golm und im Haus Matschwitz.

Kontaktdaten

Haus Matschwitz

Fam. Amann, info@matschwitz.at

0043/664-4306045

youtube facebook twitter gplusbtn

Advertisements

Silvester mit Blick ins Tal … Neujahrsbeginn in der Bodenseeregion

Der Jahreswechsel rückt näher. Wer noch kein schönes Programm für den Silvesterabend hat, für den ist vielleicht unter den hier angeführten Angeboten etwas dabei. Alles samt bieten einen schönen Blick ins Tal und garantieren damit bei schönstem Bergwetter (laut Prognose) einen herrlichen, romantischen und stimmungsvollen Eintritt ins neue Jahr.

Silvesternacht auf dem Kristberg

Der Panoramagasthof Kristberg im schönen Silbertal empfängt seine Gäste bereits ab 18 Uhr. Bis 3 Uhr in der Nacht wird ein „rundes“ Verwöhnprogramm geboten. Neben einem festlichen Menü, gibt es ein Feuerwerk zu bestaunen und stimmungsvollen Wienerwalzer. Nicht zu vergessen natürlich der herrliche Blick ins tief verschneite, winterliche Silbertal. Einem schönen Auftakt im neuen Jahr steht auf im Panoramagasthof Kristberg nichts im Wege.

Reservierung:

Tel.: 05556/72290

Mail: info@kristberg.at

Silvester auf der Dachterrasse von Bregenz – Gebhardsberg

Mit einem Galaabend wartet der Gasthof Gebhardsberg auf. Die Gäste werden mit Sekt empfangen und genießen anschließend ein Gourmetmenü. Scampi, Hummer und Mango-Wildkräutersalat stehen unter anderem auf der Verwöhnkarte. Umrahmt wird das Programm mit Piano-Musik von Felix Bohle. Um Mitternacht kann man das Feuerwerk – herrlicher Blick garantiert – rund um den Bodensee bewundern.

Reservierungen können hier vorgenommen werden.

Silvesternacht auf dem Hausberg von Dornbirn

Auch auf dem Karren kann sich der Gast bei herrlichem Blick ins Tal und auf den Bodensee verwöhnen lassen. Die letzte Talfahrt mit der Bahn ist um 2 Uhr möglich. Für 9,– Euro bietet die Karrenseilbahn an diesem Abend ab 21 Uhr 30 die Berg- und Talfahrt an. Im Panoramagasthof kann man sich bei hervorragendem Essen verwöhnen lassen und um Mitternacht das Feuerwerk im Tal bewundern.

Reservierungen unter folgender Mailadresse: panorama@karren.at

Auch im Gasthof Fritsch in Lochau kann man bei schönem Blick auf den Bodensee den Jahreswechsel stil- und genussvoll verbringen.

youtube facebook twitter gplusbtn

Pfänder – Aussichtskanzel hoch über dem Bodensee – Tipps & Empfehlungen

Pfänder und seine Attraktionen

 

  • Walderlebnispfad in Möggers – ein besonders schönes Erlebnis für Familien mit Kindern – Natur hautnah erleben in einer landschaftlich einmaligen Umgebung
  • Wasserfälle in Scheidegg – keine Krimmler Wasserfälle, aber landschaftlich dennoch sehr schön
  • Alpenwildpark Pfänder – schön angelegter Wildpark bei der Bergstation der Pfänderbahn – Eintritt kostenlos
  • Adlerwarte Pfänder – direkt im Wildpark befindet sich die Adlerwarte – wer es noch nicht erlebt hat, der sollte sich einen Besuch einplanen
  • Sky Walk in Scheidegg – Naturerlebnis auf hohen Wegen
  • Pfänder im Winter – auf dem Pfänder stehen für das Vergnügen im schönen „Weiß“ zwei Schlepplifte zur Verfügung. Wenn es ausreichend Schnee hat, dann ist der Pfänder aber vor allem bekannt für tolles Rodelvergnügen.

Pfänder – Webcam

 

Pfänder – Aktiv

 

Pfänder – Ausflugslokale und Einkehrmöglichkeiten

 

Fesslerhof

Ein Bauernhof, der im Herzen des Pfänderstock liegt. Beliebt bei Bikern und Wanderern. Der Bauernhof liegt zwischen Eichenberg und Möggers und bietet seinen Besuchern nebst kleinen kulinarischen Köstlichkeiten vor allem einen herrlichen Blick auf den Bodensee.

Riedstüble

Das Riedstüble liegt unterhalb von Möggers. Eingebettet in sanfte Hügellandschaft. Herrliche, einfache Spaziergänge und Wanderungen sind von hier aus möglich. Das Riedstüble ist ein beliebtes Ausflugslokal und daher empfiehlt es sich, an Wochenenden und Feiertagen zu reservieren.

Berggasthof Stadler

Der Berggasthof Stadler ist bekannt für seine ausgezeichnete gut bürgerliche Küche. Gäste, die hier speisen, die genießen aber vor allem auch die wunderschöne Aussicht auf Lindau am Bodensee. Aufgrund der tollen Lage und der guten Küche, sollte man an Feiertagen und Wochenenden unbedingt reservieren. Der Berggasthof Stadler verfügt übrigens auch über schöne Ferienwohnungen mit Blick auf den Bodensee.

Pfänderdohle

Die Pfänderdohle liegt unterhalb der Bergstation der Pfänderbahn und kann von hier aus in fünf Minuten zu Fuß erreicht werden. Die Pfänderdohle ist vielleicht das beliebteste Ausflugslokal auf dem Pfänder. Sie ist urig, gemütlich und wartet mit einer guten Küche auf.

Gasthof Pfänderspitze

Der Gasthof Pfänderspitze liegt unmittelbar bei der Spitze (Sendeturm) des Pfänders. Sie ist mehr eine urige Hütte, als ein klassisches Gasthaus. Der Gasthof Pfänderspitze zaubert den Besucher in eine andere Welt, eine urige, ursprüngliche Welt und bietet natürlich einen herrlichen Blick auf den Bodensee.

Berghaus Pfänder

Das Berghaus Pfänder befindet sich direkt bei der Bergstation der Pfänderbahn. Es handelt sich hierbei um ein SB-Restaurant und ist vor allem für größere Gruppen bestens geeignet. Der Blick auf den Wildpark und den See ist einer der schönsten überhaupt.

Gasthaus Seibl

Der Gasthof Seibl liegt auf dem halben Weg hoch zum Pfänder (Fahrstraße von Lochau aus). Nach dem Komplettbrand vor einigen Jahren wurde er komplett neu erbaut und präsentiert sich heute anders, als vor einigen Jahren. Die Küche ist die gleiche geblieben und so verwundert es nicht, dass sich der Gasthof über viele Gäste freuen kann.

Alpengasthof Schwedenschanze

Die Schwedenschanze liegt nördlich der Pfänderspitze und kann von dort aus in weniger als 10 Minuten zu Fuß erreicht werden. Die Schwedenschanze ist optisch ein traumhaft schönes Gasthaus, das zudem idyllisch und verträumt liegt. Blick auf den See ist hier zwar Fehlanzeige, aber es mangelt an sonst nichts. Gute Küche und schöne Umgebung entschädigen für den fehlenden Talblick.

Jausenstation Moosegg

Gasthaus Halbstation

Berggasthof Fritsch

Komplett in neuem Gewand zeigt sich der Berggasthof Fritsch. Er gehört zu den bekanntesten Gasthöfen auf dem Pfänder. Nicht ohne Grund. Die Küche ist erstklassig und vielleicht die beste auf dem Pfänder und zudem verfügt er über eine traumhaft schöne Terrasse mit Blick auf den Bodensee. Was will man mehr? Der Berggasthof Fritsch ist längst kein Geheimtipp mehr! Wer möchte, kann hier auch seinen Urlaub verbringen.

Gasthaus Pfänderalp

Die Pfänderalp ist die erste Adresse zur Einkehr, wenn man mit seinem Auto auf dem Pfänderparkplatz parkt. In nur fünf Minuten ist sie zu Fuß erreicht und lädt den Gast zu einer kleinen Einkehr ein.

Buschenschank „Zur Waldhütte“

 

Hotel Schönblick

Das Hotel Schönblick hat seinen Namen nicht von ungefähr. Der Blick auf den Bodensee ist beeindruckend und bezaubert. Das Hotel wird auf hohem Niveau geführt und ist beliebt bei anspruchsvollen Gästen. Aber auch Wanderer, die einfach nur bei Kuchen und Kaffee den Blick auf den Bodensee genießen möchten, fühlen sich hier wohl.

Gasthof Paradies

Das Paradies liegt auf dem Weg zwischen Möggers und Eichenberg in Lutzenreute. Der Gasthof ist ein beliebtes Ausflugslokal und wartet mit einem tollen Blick auf den Bodensee auf. Kein Wunder, dass sich hier viele Besucher die Türklinke in die Hand geben.

Berggasthof Bantel

Der Bantel ist vor allem für die benachbarte Käserei und seinen Camenbert bekannt. Kein Wunder, dass sich dieser auch auf der Speisekarte im benachbarten gleichnamigen Restaurant wieder findet.

Hotel Sonnenhof

Das Hotel Sonnenhof befindet sich am Ortsende von Eichenberg. Ein schönes Hotel, das mit guter gut bürgerlicher Küche aufwartet und den Besucher verwöhnt. Auch hier ist der Name Programm, denn wenn die Sonne scheint, dann hat man sie hier im Gesicht!

Gasthof Krone

Im Herzen von Eichenberg befindet sich die schöne, alte Krone. Kein Blick auf den See, aber ein wunderschöner Gastgarten, lassen hier den Gast träumen. Der Gaumen wird mit ausgezeichneter Küche verwöhnt und so erfreut sich der Gasthof über viele Gäste. Ein ursprünglicher und vor allem uriger Gasthof im Herzen dieses schönen Ortes.

Gomm’s Raststüble

 

Schönsteinhof beim Walderlebnispfad

Der Schönsteinhof befindet sich direkt beim Eingang zum Walderlebnispfad. Ein schöner, uriger Ausschank unter freiem Himmel lädt zu einer kleinen Pause ein. Kinder können sich inzwischen auf dem schönen Hofgelände vergnügen.

youtube facebook twitter gplusbtn

Advents-Urlaub mit der Familie in Vorarlberg – Winter Top Angebote

Durch frischen Neuschnee stapfen, die ersten Spuren in den Schnee ziehen, die schönen verschneiten Bäume genießen und am Abend einen idyllischen Weihnachtsmarkt besuchen. Viele Urlaubsorte in Vorarlberg locken mit schönen Angeboten die Gäste im Advent ins schöne Ländle. Eine kleine Übersicht findet ihr hier.

Die Top-Angebote in den Skiorten

 

Ski Opening 2014 – die besten in Österreich

 

Ski-Arlberg – Schneegarantie inklusive

 

Haus Beiser

„Apartment“

Lech

6.-13.12.2014 2 Kinder (bis 12 Jahre) und 2 Erwachsene € 945,–
Apartment Holzer

Wald am Arlberg

6.-13.12.2014 € 496,–
Haus Gaudenz

„Apartment“

Warth

6.-13.12.2014 € 665,–

 

Silvretta Montafon – Ski Opening mit „Fanta Vier“

 

Daniela

„Apartment“

Schruns

6.-13.12.2014 2 Kinder (bis 12 Jahre) und 2 Erwachsene € 369,–
Tenne

„Apartment“

Schruns

6.-13.12.2014 € 383,–
Brandl

„Apartment“

Schruns

6.-13.12.2014 € 390,–
Maier

„Apartment“

Schruns

6.-13.12.2014 € 397,–

 

Bregenzerwald – Idylle, Ursprünglichkeit und …

 

Gästehaus Graf

„Ferienwohnung“

Bezau

6.-13.12.2014 2 Kinder (bis 12 Jahre) und 2 Erwachsene € 546,–
Sutterlüty

„Apartment“

Bezau

6.-13.12.2014 € 560,–
Kaufmann

„Ferienwohnung“

Schruns

6.-13.12.2014 € 355,–
Almblick

„Ferienwohnung“

Balderschwang

6.-13.12.2014 € 490,–
Ferienhof Dürlinde

„Ferienwohnung“

Hittisau

6.-13.12.2014 € 420,–
Ferienbauernhof Nigsch

„Ferienwohnung“

Schoppernau

6.-13.12.2014 € 497,–

 

Familienspaß im Familienparadies Brandnertal

 

Blankus Brand II

„Apartment“

Brand

6.-13.12.2014 2 Kinder (bis 12 Jahre) und 2 Erwachsene € 364,–
Gassner II

„Apartment“

Brand

6.-13.12.2014 € 468,–
Landhaus Garsella

„Apartment“

Brand

6.-13.12.2014 € 574,–

 

youtube facebook twitter gplusbtn

Urlaub im schönen Montafon – Gewinner des Gewinnspiels

Gewinnspiel Urlaub in Vorarlberg
Gewinnspiel Urlaub in Vorarlberg

Gemeinsam mit dem Haus Silberberg in Bartholomäberg im schönen Montafon hat bergeinvorarlberg.com und Alpenguide ein Gewinnspiel veranstaltet, das auf reges Interesse gestoßen ist. Kein Wunder, denn auf der Sonnenterrasse des Montafon lässt es sich gut leben.

Lösung der Gewinnspielfrage

 

Gefragt waren der markante bzw. die markanten Gipfel auf folgendem Bild:

Gewinnspiel Vorarlberg
Gewinnspiel Vorarlberg

Viele Teilnehmer lagen dabei natürlich vollkommen richtig: es handelt sich hierbei um die Drei Türme oder anders genannt auch die Drei Drusentürme.

Sie sind vielleicht sowas, wie das geheime Wahrzeichen des Montafon und gehören zur Drusenfluhkette und liegen im Rätikon.

Der Hauptgipfel ist die fünfthöchste Erhebung im Rätikon. Der kleine der Türme liegt an der Grenze zwischen Österreich und der Schweiz. Die Drusentürme sind vor allem für ihre 600m senkrecht abfallenden Felswände bekannt, die vor allem unter den Kletterfreunden mehr als nur bekannt und begehrt sind.

And the winner is …

 

Unter den vielen richtigen Antworten wurde heute der Gewinner gezogen. Die Gewinnerin ist:

Petra Baier

Sie darf sich über ein Wochenende im Haus Silberberg freuen. Die schöne Ferienwohnung „Erz“ wird den Rahmen für einen wunderschönen Urlaub auf der Sonnenterrasse bieten.

Wir gratulieren Frau Baier recht herzlich zu diesem tollen Preis. Die vielen guten Bewertungen für das Haus Silberberg auf HolidayCheck.de garantieren ihr gelungenes Wochenende.

 

youtube facebook twitter gplusbtn

Gewinne ein Wochenende im schönsten Eck von Vorarlberg

Gewinnspiel

Bartholomäberg ist eine kleine Gemeinde im Montafon (Vorarlberg). Gerne wird der Ort aufgrund seiner Lage auch als Sonnenbalkon des Montafon bezeichnet. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Bartholomäberg die älteste Siedlung im Montafon ist. Siedlungsreste weisen darauf hin, dass hier bereits im dritten vorchristlichen Jahrtausend Menschen gewohnt haben. Bartholomäberg war in früheren Jahren bekannt als ein Zentrum des Bergbaus. Kupfer, Eisen und Silber wurden hier gewonnen.

Bartholomäberg ein schöner, geschichtsträchtiger Ort zum Wohlfühlen

 

Früher hat Bartholomäberg Siedler und Bewohner aufgrund des Bergbaus angezogen, heute stehen der Tourismus und die Lebensqualität im Mittelpunkt. Der kleine Ort befindet sich in bevorzugter Lage über dem vorderen Montafon und verwöhnt seine Besucher und Bewohner mit zahlreichen Sonnenstunden und einem herrlichen Panorama.

Herrliche Wanderungen, Skitouren und Ausflüge sind von hier aus möglich. Eines der wohl schönsten Ziele des kleinen Ortes ist der Hausberg, der Itonskopf (2.089m). Landschaftliche Schönheiten wie der Fritzensee, der Kristberg oder das Silbertal sind von hier aus bestens zu erreichen.

Bekannt ist Bartholomäberg auch für seinen im Jahr 1978 eröffneten geologischen Lehrwanderweg. 16km lang erhält der fleißige Wanderer hier Einblick in 1000 Millionen Jahre Montafoner Geschichte.

Wer hier urlaubt, der verbringt die schönste Zeit des Jahres im schönsten Eck von Vorarlberg.

Gewinnspiel – Gewinne einen Traumurlaub auf der Sonnenterrasse des Montafon

 

Gewinne einen Traumurlaub im schönen Bartholomäberg. Der Sieger des Gewinnspiels erhält 2 Übernachtungen für 2-4 Personen im Oktober 2014 in einer der schönen Ferienwohnungen des Haus Silberberg.

Das schöne Haus befindet sich auf 900 Meter Seehöhe und bietet seinen Besuchern neben viel Sonne einen wunderschönen Blick auf die umliegende Bergwelt.

Neben den komfortablen, schönen Ferienwohnungen bietet das Haus Silberberg seinen Gästen ein Schwimmbad und eine Sauna zur freien Nutzung.

Das Wasser aus dem Hahn stammt direkt aus einer Quelle mit frischem Bergwasser. Wer das besondere Etwas sucht, der sollte bei Patrick (Inhaber) nach einem Schnaps-Seminar fragen. Ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis der besonderen Art.

Das Gewinnspiel – Teilnahmebedingungen

 

Das Gewinnspiel startet am 29. 9. d. J. und endet am 13.10. d. J.. Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, sendet mit dem beigefügten Kontaktformular oder auch als Kommentar, die Antwort, samt seiner Anschrift und seinen Kontaktdaten an bergeinvorarlberg.com ein. Unter den richtigen Antworten wird am 14.10. d. J. der/die Sieger gezogen und per Mail verständigt. Also Mailadresse nicht vergessen!

Achtung! Gewinnspiel ist abgelaufen – Gewinner wird am 14.10.2014 gezogen!

Gewinnfrage

 

Welcher Gipfel ist auf dem Bild zu sehen? Kleiner Tipp: der Gipfel liegt im Montafon (Vorarlberg) …..

 

Gewinnspiel Vorarlberg
Gewinnspiel Vorarlberg

 

 

Angebot

 

Teilnahme

youtube facebook twitter gplusbtn

 

Gewinnspiel ist im Gewinnspielverzeichnis.at gelistet

Ulmer Hütte – im Garten der Giganten des Arlberg

Die Ulmer Hütte ist vor allem Wintersportfreunden ein Begriff, denn sie liegt im Herzen des Ski Arlberg. Die Ulmer Hütte ist aber auch in der Wander-/Kletterzeit ein toller Stützpunkt für tolle Wanderungen und Klettereien. Die Ulmer Hütte ist eine Hütte, die nicht ohne Grund zu den gut besuchten in den Alpen gehört.  

Die Ulmer Hütte kann von der Alpe Rauz, St. Christoph am Arlberg oder St. Anton am Arlberg erreicht werden.

 

Auf 2.288 Meter Seehöhe liegt die Ulmer Hütte am Fuße der Valluga, dem Trittkopf oder dem Arlberger Klettersteig. Sie ist somit idealer Ausgangspunkt für tolle Wanderungen und Klettereien auch für hohe Ansprüche.

 

Die Ulmer Hütte ist keine der ganz großen Hütten, auch wenn sie vielleicht optisch einen anderen Anschein macht. 46 Gäste können hier nächtigen, entweder in Zwei- oder Vierbettzimmern.

 

Die Hütte verfügt über mehrere Stuben und so steht einem gemütlichen Abend nichts im Wege. Die Ferwall Stube, die Münster Stube und Ulmer Stube sorgen für Atmosphäre.

 

Die Ulmer Hütte ist im Winter eine Skihütte und bietet auch im Outdoorbereich eine Eisbar an.

 

Das Haus hat Geschichte. Die Eröffnung geht auf 1903 zurück.

 

Factbox:

Küche:

Die Ulmer Hütte bietet regionale, gut bürgerliche Küche, die keine Wünsche offen lässt. Zünftig geht es zu und her und das Personal ist stets freundlich und bemüht.

Wirtsleute:

Das Team um Heimo Turin (Pächter) ist gut eingespielt und das auch in hektischen Zeiten, die man vor allem im Winter erlebt.

Lage:

Die Ulmer Hütte liegt erhaben am Fuße der Valluga, dem Trittkopf und den anderen namhaften Gebirgsgrößen der Region. Sie bietet ein herrliches Panorama und lädt zum Träumen ein.

Das Haus:

Die Ulmer Hütte ist beinahe ganzjährig geöffnet und ist vielen ein Begriff. Nicht ohne Grund, denn seit Jahren wird hier der Gast in schöner Umgebung bestens versorgt und verwöhnt.

Eine Berghütte, ein idealer Ausgangspunkt für herrliche Touren und Wanderungen ist.

 

Ulmer Hütte

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

youtube facebook twitter gplusbtn

Walderlebnispfad Möggers – Sägetobel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Möggers ist ein kleiner, beschaulicher und vor allem ruhiger Ort im Herzen des Pfänderstocks. Hier wird vorwiegend Landwirtschaft betrieben und der Tourismus spielt eine untergeordnete Rolle. Für Kinder bietet aber die kleine Gemeinde – die laut Zählungen mehr Kühe als Menschen beheimaten soll – ein kleines Paradies – den Walderlebnispfad!

 

Ausgangspunkt – Schönsteinhof

 

Ausgangspunkt ist der schön gelegene Schönsteinhof. Wenn man von Lindau/Hohenweiler mit dem PKW anreist, dann passiert man unmittelbar nach Erreichen der Waldgrenze die ersten Häuser und Höfe. Nach einer scharfen links ausgerichteten Kurve folgt eine Kurve in die andere Richtung. Unmittelbar in dieser Kurve zweigt man links zum Schönsteinhof ab. Der Walderlebnispfad ist hier bereits angeschrieben.

Parken kann man gegen eine kleine Gebühr auf dem Gelände des Schönsteinhofes, der für die Kinder bereits einige Überraschungen bereithält. Neben frei umher laufenden Tieren kann man hier in einem aus Holz gezimmerten Ausschank idyllisch Produkte direkt vom Erzeuger verkosten. Ein Teich mit Enten und anderem Gefieder rundet das Erlebnis auf dem Hof ab. Die Familie Fritz, die den Hof bewirtschaftet, verkauft ihre Produkte auch auf den Wochenmärkten in Bregenz. Bekannt ist vor allem die „Lebende Krippe“ auf dem Bregenzer Adventsmarkt, die die Familie dort zum Besten gibt.

Unmittelbar nach dem Hof führt ein kleiner Pfad in den Wald. Nach nur wenigen Schritten erreicht man den Walderlebnispfad. Gutes Schuhwerk sollte obligat sein, vor allem dann, wenn es zuvor geregnet hat. Denn dann können einige Passagen zur Rutschpartie werden.

Der Walderlebnispfad kann durch den Inspirationsrundweg erweitert werden und wer möchte kann auch durch das Sägetobel wandern. Hierfür sollte man aber nun wirklich gutes Schuhwerk bei sich haben und Kinder sollten hier ausschließlich in Begleitung unterwegs sein.

Für Kinderwagen ist keiner der hier angeführten Varianten geeignet!

Der Walderlebnispfad ist nicht nur ein Erlebnis mit vielen verschiedenen Stationen, er trägt zudem auf spielerische Weise dazu bei, dass die Kleinen Natur und Wald verstehen lernen. Der Pfad ist abwechslungsreich aufgebaut – auf Stationen mit „Bildungscharakter“ folgen spannende, erlebnisreiche Stationen. Hängebrücke, Hängematte, schmale Stege und Bachüberquerungen auf Baumstämmen gehören hier fix dazu. Für so manch einen kostet das etwas Überwindung, aber für Spaß und Spannung ist gesorgt.

Wasserfälle, dichtes Gebüsch und wunderschöner Wald werden passiert und bilden den schönen landschaftlichen Rahmen für diesen schön angelegten Pfad.

Ein wirklich tolles Erlebnis für Familien mit Kindern! Hier kann man gut und gerne einen halben Tag oder mehr verbringen, denn zu sehen und zu erleben gibt es hier genug.

–> Walderlebnispfad

–> Wanderungen in der Umgebung

Walderlebnispfad Möggers

Berggasthof Stadler – Genießen mit Blick auf den Bodensee

Berggasthof Stadler
Berggasthof Stadler

Der Berggasthof Stadler liegt im Ortsgebiet des kleinen Ortes Möggers. Der Ort hat gerade einmal 500 Einwohner und gehört zum Leiblachtal. Dem äußersten Norden Vorarlbergs. Ein Ort, der vor allem landwirtschaftlich stark ist und im Gegensatz zu den anderen Gemeinden des Pfänderstockes nicht so sehr auf Tourismus setzt. Verschlafen, verträumt könnte man auch sagen.

 

Der Berggasthof Stadler liegt an der Verbindungsstraße zwischen Möggers und Eichenberg an einem Platz, der schöner nicht sein könnte. Wer hier speist, kommt nicht nur wegen der Küche, sondern vor allem auch wegen dem Augenschmaus. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über den Bodensee. Man blickt auf Lindau, das Rheindelta und die Bregenzer Bucht.

Die Familie Stadler bewirtschaftet das idyllische Gasthaus bereits seit vielen Jahren mit Herz und Liebe. Für jene, die Urlaub in besonderer Umgebung verbringen wollen, bietet der Gasthof einige wenige Zimmer und eine Ferienwohnung im Nachbargebäude.

Der Gasthof ist von Mittwoch bis Sonntag geöffnet. In der Hauptsaison (Juli und August) bereits auch am Dienstagabend.

Geboten wird frische, regionale Küche. Eine Karte, die nichts vermissen lässt und Speisen, die alle samt lecker zubereitet sind.

Ein Gasthof für herrliche Wanderungen, Biketouren oder einfach nur Genießer.

 

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

Frische, regionale Küche. Liebevoll zubereitet und geschmacklich hervorragend. Eine Karte, die nichts vermissen lässt.

Wirtsleute:

Familie Stadler und ihr Team führen den Gasthof seit vielen Jahren mit Leidenschaft und verwöhnen die Gäste nach Strich und Faden.

Lage:

Der Berggasthof liegt an einem herrlichen Platz mit einem beeindruckenden Blick auf den Bodensee. Was will man mehr?

Das Haus:

Ein typischer Berggasthof, der perfekt in die Umgebung passt.

Berggasthof Stadler

 

Der Berggasthof ist nicht nur für Gaumenfreuden gut, sondern vor allem auch für Genießer, die in herrlichem Ambiente genießen möchten!

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

youtube facebook twitter gplusbtn