Schlagwort-Archive: spielplatz

Walderlebnispfad Möggers – Sägetobel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Möggers ist ein kleiner, beschaulicher und vor allem ruhiger Ort im Herzen des Pfänderstocks. Hier wird vorwiegend Landwirtschaft betrieben und der Tourismus spielt eine untergeordnete Rolle. Für Kinder bietet aber die kleine Gemeinde – die laut Zählungen mehr Kühe als Menschen beheimaten soll – ein kleines Paradies – den Walderlebnispfad!

 

Ausgangspunkt – Schönsteinhof

 

Ausgangspunkt ist der schön gelegene Schönsteinhof. Wenn man von Lindau/Hohenweiler mit dem PKW anreist, dann passiert man unmittelbar nach Erreichen der Waldgrenze die ersten Häuser und Höfe. Nach einer scharfen links ausgerichteten Kurve folgt eine Kurve in die andere Richtung. Unmittelbar in dieser Kurve zweigt man links zum Schönsteinhof ab. Der Walderlebnispfad ist hier bereits angeschrieben.

Parken kann man gegen eine kleine Gebühr auf dem Gelände des Schönsteinhofes, der für die Kinder bereits einige Überraschungen bereithält. Neben frei umher laufenden Tieren kann man hier in einem aus Holz gezimmerten Ausschank idyllisch Produkte direkt vom Erzeuger verkosten. Ein Teich mit Enten und anderem Gefieder rundet das Erlebnis auf dem Hof ab. Die Familie Fritz, die den Hof bewirtschaftet, verkauft ihre Produkte auch auf den Wochenmärkten in Bregenz. Bekannt ist vor allem die „Lebende Krippe“ auf dem Bregenzer Adventsmarkt, die die Familie dort zum Besten gibt.

Unmittelbar nach dem Hof führt ein kleiner Pfad in den Wald. Nach nur wenigen Schritten erreicht man den Walderlebnispfad. Gutes Schuhwerk sollte obligat sein, vor allem dann, wenn es zuvor geregnet hat. Denn dann können einige Passagen zur Rutschpartie werden.

Der Walderlebnispfad kann durch den Inspirationsrundweg erweitert werden und wer möchte kann auch durch das Sägetobel wandern. Hierfür sollte man aber nun wirklich gutes Schuhwerk bei sich haben und Kinder sollten hier ausschließlich in Begleitung unterwegs sein.

Für Kinderwagen ist keiner der hier angeführten Varianten geeignet!

Der Walderlebnispfad ist nicht nur ein Erlebnis mit vielen verschiedenen Stationen, er trägt zudem auf spielerische Weise dazu bei, dass die Kleinen Natur und Wald verstehen lernen. Der Pfad ist abwechslungsreich aufgebaut – auf Stationen mit „Bildungscharakter“ folgen spannende, erlebnisreiche Stationen. Hängebrücke, Hängematte, schmale Stege und Bachüberquerungen auf Baumstämmen gehören hier fix dazu. Für so manch einen kostet das etwas Überwindung, aber für Spaß und Spannung ist gesorgt.

Wasserfälle, dichtes Gebüsch und wunderschöner Wald werden passiert und bilden den schönen landschaftlichen Rahmen für diesen schön angelegten Pfad.

Ein wirklich tolles Erlebnis für Familien mit Kindern! Hier kann man gut und gerne einen halben Tag oder mehr verbringen, denn zu sehen und zu erleben gibt es hier genug.

–> Walderlebnispfad

–> Wanderungen in der Umgebung

Walderlebnispfad Möggers

Nenzigastalpe (1.476m) – eine Alpe, die in herrlicher Gebirgswelt eingebettet ist

Nenzinggastalpe
Nenzinggastalpe

Die Nenzigastalpe liegt im schönen Verwall. Eingebettet zwischen Burtschakopf, den Eisentaler Spitzen und dem Kaltenberg. Ein Rahmen, der kaum schöner sein kann.

Milchvieh, Schweine und Hennen gehören zu den Mitbewohnern in dieser schönen Alpgegend.

Es ist eine ruhige Alpe, die direkt beim Nenzigastbach liegt und auch für Kinder ideal ist für eine ausgedehnte Pause. Ein kleiner Spielplatz mit Trampolin machen nebst den Tieren den Aufenthalt hier zu einem schönen Erlebnis.

Für die Hungrigen bietet die Alpe Produkte aus der eigenen Produktion. Vor allem der Käse und der Butter sind hier besonders empfehlenswert. Die Alpe ist nichts für Hektiker, denn das traditionelle Älplerleben wird hier zum Glück groß geschrieben.

Da die Alpe auch auf einem Güterweg gut zu erreichen ist, tummeln sich hier einige Biker.

Wer in schöner Umgebung einen einzigartigen Urlaub verbringen möchte, der ist hier richtig. Wer möchte kann in der schönen Kräuterhütte für wenig Geld mit bis zu 5 Personen nächtigen. Mit Sicherheit vor allem für Familien mit Kindern oder aber auch für Romantiker ein echter Insidertipp!

Die Alpe kann von Klösterle oder Langen am Arlberg aus in 1 1/2 bis 2 Stunden gemütlich erreicht werden und ist immer einen Ausflug wert.

Touren, die von hier aus möglich/empfehlenswert sind: