Archiv der Kategorie: Trentino

Die vielleicht schönste Unterkunft in den Bergen …

Über das Rifugio Sette Selle habe ich bereits im Detail berichtet. Es gehört für mich zu den schönsten Rifugios in den Bergen. Nicht nur aufgrund seiner Lage, sondern vor allem auch aufgrund von Lorenzo und Monika, den Wirtsleuten.

Gastro News hat mich eingeladen über ein besonderes Erlebnis beziehungsweise eine besondere Unterkunft in den Berge zu schreiben. Was war also nahe liegender, als über Monika’s und Lorenzo’s kleines Paradies zu schreiben.

Den Bericht könnt ihr hier abrufen:

Das vielleicht beste Pilzgericht der Welt

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und allen, die das Glück haben, dort Verweilen zu dürfen eine tolle Zeit im Paradies.

youtube facebook twitter gplusbtn

Advertisements

Hüttenurlaub im schönen Fersental

Rif. Sette Selle
Rif. Sette Selle

Das Rifugio Sette Selle ist eine idyllisch gelegene Berghütte am hinteren Ende des ursprünglichen Fersentales.

Das Fersental selbst ist anders, eigen, ja vielleicht sogar für so manch einen sonderbar. Aber es gehört mit Sicherheit zu jenen Tälern, die noch viel von ihrer Ursprünglichkeit bewahrt haben. Tradition, Verbundenheit und Natur stehen im Mittelpunkt. Viele alte, traumhaft schöne und aufwendige Höfe und Häuser säumen den Weg durch das Tal.

Wer das besondere Rifugio Sette Selle – und es ist wirklich ein ganz besonderes Fleckchen, das Monika und Lorenzo bewirtschaften, erreichen möchte, der muss ab Palù del Fersina seine Füße bemühen. Aber eines gleich vorab, jeder Schritt wird belohnt!

Direkt unterhalb der Kirche geht es durch die schönen Ortsteile Frotten und I Tasaineri hoch. Vorbei an schönen, alten Höfen und Häusern. Mit Erreichen des letzten Hofes geht es über in den herrlichen Laub- und Nadelwald des Auzertol. Eine bunte Vielfalt an Natur verzaubert hier das Auge. Über den Bosco Laner geht es zwischen den mächtigen Felsen der umliegenden Gebirge hoch zum Fuße des eindrucksvollen Gipfel der Sette Selle.

Versteckt und lange nicht zu sehen taucht am Ende des Waldes das wunderschöne Rifugio Sette Selle auf. Das dunkle Holzdach, die blau-weiß-bauen Läden und die Steinmauern sind nahezu malerisch.

Ein Rifugio das schöner nicht sein könnte.

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

auf mancher Hütte ist das Essen gut, ja sogar sehr gut …Lorenzo kocht einfach gigantisch! Oft gibt es nur das wozu der Hausherr Lust hat, aber ganz ehrlich: das spielt

absolut keine Rolle, denn man merkt sofort, dass Lorenzo mit Leib und Seele kocht

Lage:

das Rifugio liegt am Fuß der schönen Sette Selle, eingebettet von herrlichen Gipfeln. Schöne Gebirgsbäche und der Wald runden das Bild ab.

Wirtsleute:

Monika und Lorenzo sind mit Herz bei der Sache und dasmerkt man bereits beim Betreten des kleinen Rifugios

Zimmer:

die Zimmer und das Lager sind sauber und mit viel Liebe gestaltet. Kurzum, hier lässt es sich Verweilen.

Das Haus:

das Rifugio gehört ohne Zweifel zu den Schönsten in den Alpen.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Rifugio Sette Selle – Homepage

Ein herrlicher Urlaub ist hier vorprogrammiert!

Interessante Wandervorschläge in der Region: