Archiv der Kategorie: Hüttenurlaub

Die vielleicht schönste Unterkunft in den Bergen …

Über das Rifugio Sette Selle habe ich bereits im Detail berichtet. Es gehört für mich zu den schönsten Rifugios in den Bergen. Nicht nur aufgrund seiner Lage, sondern vor allem auch aufgrund von Lorenzo und Monika, den Wirtsleuten.

Gastro News hat mich eingeladen über ein besonderes Erlebnis beziehungsweise eine besondere Unterkunft in den Berge zu schreiben. Was war also nahe liegender, als über Monika’s und Lorenzo’s kleines Paradies zu schreiben.

Den Bericht könnt ihr hier abrufen:

Das vielleicht beste Pilzgericht der Welt

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und allen, die das Glück haben, dort Verweilen zu dürfen eine tolle Zeit im Paradies.

youtube facebook twitter gplusbtn

Advertisements

Ulmer Hütte – im Garten der Giganten des Arlberg

Die Ulmer Hütte ist vor allem Wintersportfreunden ein Begriff, denn sie liegt im Herzen des Ski Arlberg. Die Ulmer Hütte ist aber auch in der Wander-/Kletterzeit ein toller Stützpunkt für tolle Wanderungen und Klettereien. Die Ulmer Hütte ist eine Hütte, die nicht ohne Grund zu den gut besuchten in den Alpen gehört.  

Die Ulmer Hütte kann von der Alpe Rauz, St. Christoph am Arlberg oder St. Anton am Arlberg erreicht werden.

 

Auf 2.288 Meter Seehöhe liegt die Ulmer Hütte am Fuße der Valluga, dem Trittkopf oder dem Arlberger Klettersteig. Sie ist somit idealer Ausgangspunkt für tolle Wanderungen und Klettereien auch für hohe Ansprüche.

 

Die Ulmer Hütte ist keine der ganz großen Hütten, auch wenn sie vielleicht optisch einen anderen Anschein macht. 46 Gäste können hier nächtigen, entweder in Zwei- oder Vierbettzimmern.

 

Die Hütte verfügt über mehrere Stuben und so steht einem gemütlichen Abend nichts im Wege. Die Ferwall Stube, die Münster Stube und Ulmer Stube sorgen für Atmosphäre.

 

Die Ulmer Hütte ist im Winter eine Skihütte und bietet auch im Outdoorbereich eine Eisbar an.

 

Das Haus hat Geschichte. Die Eröffnung geht auf 1903 zurück.

 

Factbox:

Küche:

Die Ulmer Hütte bietet regionale, gut bürgerliche Küche, die keine Wünsche offen lässt. Zünftig geht es zu und her und das Personal ist stets freundlich und bemüht.

Wirtsleute:

Das Team um Heimo Turin (Pächter) ist gut eingespielt und das auch in hektischen Zeiten, die man vor allem im Winter erlebt.

Lage:

Die Ulmer Hütte liegt erhaben am Fuße der Valluga, dem Trittkopf und den anderen namhaften Gebirgsgrößen der Region. Sie bietet ein herrliches Panorama und lädt zum Träumen ein.

Das Haus:

Die Ulmer Hütte ist beinahe ganzjährig geöffnet und ist vielen ein Begriff. Nicht ohne Grund, denn seit Jahren wird hier der Gast in schöner Umgebung bestens versorgt und verwöhnt.

Eine Berghütte, ein idealer Ausgangspunkt für herrliche Touren und Wanderungen ist.

 

Ulmer Hütte

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

youtube facebook twitter gplusbtn

Füssener Hütte – Kleinod im ursprünglichen Reintal

 

Der AV Augsburg hat sich im Reintal im Herzen des Tannheimer Tales mit seinen zwei Hütten, der Füssener Hütte und der Otto Mayr Hütte, zwei Plätze in einem kleinen Paradies reserviert. Beide Hütten schmiegen sich perfekt in die Landschaft und sind idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Klettereien. Die Füssener Hütte ist jene der Beiden, die etwas höher liegt.

Die Füssener Hütte liegt auf 1.550 Höhenmeter. Sie gehört zum AV Augsburg und wird von Familie Kratzer bewirtschaftet.

 

Von der wunderschönen Terrasse blickt man direkt auf die Nordwände der mächtigen Tannheimer Berge, die bei Wanderern und Kletterfreunden gleichermaßen beliebt sind. Gimpel, Kellespitze und Gehrenspitze bilden das eindrucksvolle Bild.

 

Die Füssener Hütte ist eine Hütte mit Geschichte. Der Besitz entstand bereits im Jahre 1059 unter Kaiser Heinrich VII, der wiederum den Besitz an den Bischof Heinrich von Augsburg verlieh. Die Hütte, die eigentlich auf Tiroler Grund und Boden liegt, war somit seit jeher im Besitz der tüchtigen Schwaben.

 

Die Füssener Hütte lädt zum Verweilen an und bietet dem hungrigen Gast gute regionale Küche. Keine breite Karte, aber das was geboten wird ist von guter Qualität. Wie so oft in Berghütten, bedient sich hier das Gast selbst, das tut der guten Laune aber keinen Abbruch.

 

Der Wirt ist urig, gesellig und sympathisch. Ein Grund mehr, die Füssener Hütte zu besuchen. Der Kaiserschmarren hier ist vom Feinsten – für mich eine klare Empfehlung!

 

Factbox:

Küche:

Die Füssener Hütte bietet eine kleine, feine und regionale Küche. Die Karte ist übersichtlich, aber es fehlt an nichts Wesentlichem. Der Kaiserschmarren hier gehört mit Sicherheit zu den Besseren in den Alpen.

Wirtsleute:

Familie Kratzer bewirtschaftet die Hütte mit Leidenschaft. Das spürt und merkt man. Hier fühlt man sich als Gast so richtig wohl.

Lage:

Die Füssener Hütte liegt wunderschön in einer Lichtung und ist umgeben von herrlichen Gipfeln. Im Rücken die Große Schlicke und auf der Terrassenseite der Gimpel mit seiner markanten Nordwand. Ein Traum.

Das Haus:

Die Füssener Hütte ist ein Haus mit Geschichte und Tradition! Das sieht man und so verwundert es nicht, dass das Haus bestens in die Umgebung passt.

Eine Berghütte, ein idealer Ausgangspunkt für herrliche Touren und Wanderungen ist.

 

Füssener Hütte

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Otto Mayr Hütte – am Fuße der Kellenspitze

 

Der AV Augsburg hat sich im Reintal im Herzen des Tannheimer Tales mit seinen zwei Hütten, der Füssener Hütte und der Otto Mayr Hütte, zwei Plätze in einem kleinen Paradies reserviert. Beide Hütten schmiegen sich perfekt in die Landschaft und sind idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Klettereien.

Die Otto Mayr Hütte kann von Musau aus in 2 ½ Stunden erreicht werden und liegt eingebettet zwischen der Aussichtskanzel Große Schlicke und dem Kletterparadies Gimpel. Die Otto Mayr Hütte schmiegt sich mit ihrer Holzfassade perfekt in die Umgebung und liegt idyllisch am Rand des Waldes.

Von der wunderschönen Terrasse aus blickt man direkt auf die Kellenspitze, den Gimpel und die anderen markanten Klettergipfel. Kinder können sich auf dem schön angelegten Spielplatz verweilen.

Die Otto Mayr Hütte verfügt über 24 Betten und 48 Lagerplätze. Geöffnet ist sie in der Regel ab Mai und in der Hauptsaison verzichtet das Hüttenteam um Petra Wagner auf einen Ruhetag.

Wer hier seinen Bergurlaub genießt, der kann Ruhe, Landschaft, Tierwelt und die Berge in vollen Zügen genießen. In der Dämmerung kann man von der Terrasse aus Rehe und Steinwild beobachten – was will man mehr.

Factbox:

Küche:

Die Otto Mayr Hütte setzt auf regionale Spezialitäten. Frisch zubereitet und regional orientiert. Hausgemachter Kuchen versüßt die Pausen am Nachmittag. Und das Beste daran, die Stücke, die man hier erhält, orientieren sich am Hunger der Wanderer und Biker, denn die Stückchen sind nichts für einen kleinen „Gluster“.

Wirtsleute:

Petra und ihr Team sind mit Herz und Begeisterung bei der Sache und empfangen die Gäste mit Herzlichkeit und Gastfreundschaft.

Lage:

Die Otto Mayr Hütte liegt an einem wahrlich schönen Fleckchen Erde. Umgeben von Wald und mächtigen Gipfeln.

Das Haus:

Die Otto Mayr Hütte ist ein wunderschöner Holzbau, der sich perfekt in die Landschaft fügt!

Eine Berghütte, die zum Wohlfühlen und Erholen einlädt.

 

Otto Mayr Hütte

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

youtube facebook twitter gplusbtn

Willi Merkl Hütte – im Herzen des Tannheimer Tales

 

Die Willi Merkl Hütte, eine Selbstversorger Hütte des AV Friedberg, liegt im Herzen des Tannheimer Tal. Der AV Friedberg hat sich damit zwischen die zwei Hütten des AV Augsburg, der Füssener Hütte und der Otto Mayr Hütte, platziert. Und eines gleich vorab, sie hat damit eine wirklich erfüllende Heimat gefunden, denn schöner kann Bergurlaub kaum sein.

Die Willi Merkl Hütte ist eine Selbstversorger Hütte des AV Friedberg. Sie liegt im Herzen des Tannheimer Tales. Eingebettet in einer wunderschönen Wanderregion bietet sie aber nicht nur für Wanderfreunde wunderschöne Möglichkeiten, sondern auch für Freunde der Kletterei und des Bikens.

Biker kennen das Reintal in dem die Willi Merkl Hütte liegt bestens, von Musau aus starten viele Biker ihre Tour in die Tannheimer Bergewelt  auf eine Seehöhe von 821m um ihr Ziel auf 1.550 Höhenmeter zu erreichen. Auf einem guten Güterweg geht es unterhalb markanter Berggipfel in Richtung Willi Merkl Hütte, Otto Mayr Hütte und Füssener Hütte.

Freunde der Kraxelei finden hier den idealen Ausgangspunkt für Klettereien. Der Gimpel, die Köllenspitze und andere Gipfel die hier quasi vor der Haustüre liegen, sind vielen Freunden der Kletterei mehr als nur ein Begriff.

Aber auch Wanderfreunde sind hier genau richtig, denn direkt von der Haustüre aus können Wanderungen gestartet werden, die beinahe jedem Anspruch gerecht werden. Die Große Schlicke, ein Aussichtsberg der Extraklasse, ist nur eine vieler Möglichkeiten.

Die Hütte selbst fügt sich perfekt in die Landschaft und liegt zwischen Otto Mayr Hütte und Füssener Hütte. Der AV Friedberg hat hier wirklich Großes geleistet und eine kleine, aber sehr feine und vor allem urige Hütte in die schöne Landschaft gesetzt.   ‚Die Willi Merkl Hütte bietet Platz für knapp 40 Personen. Zugegeben, dann wäre sie überfüllt, aber 10-15 Personen können hier die Bergwelt immer in vollen Zügen genießen.   Zwei Schlafräume mit je knapp 20 Plätze gehören zum Angebot, wie eine schöne, kleine Küche (Holzofen) und urige Sitzplätze.   Für schöne Tage bietet die Hütte eine schöne Sonnenterrasse, die sogar auf der östlichen Seite mit einer kleinen Grillstelle aufwarten kann. Urig, schön und natürlich!   Strom wird über einen Benzingenerator generiert, gekocht wird am Holzherd und auch ansonsten lebt man hier ursprünglich, naturnah und zufrieden.   Das Wasser stammt aus einer Quelle. Sparsamkeit und sorgsamer Umgang sind hier angezeigt.

Das schönste überhaupt aber ist, dass man hier keinen Empfang hat. Ruhige und erholsame Tage sind somit vorprogrammiert, zumindest dann, wenn man damit umgehen kann. Wer es ohne das Netz der Netze und den telefonischen Anschluss an die Außenwelt nicht aushält, der ist hier fehl am Platz.

Ich habe hier mit 4 Jungs 3 wunderschöne und erholsame Tage verbracht. Die Jungs – jeder von ihnen zwischen 13 und 14 Jahren alt – haben den Aufenthalt hier auch ohne das Netz der Netze genossen, auch wenn sie anfänglich nach einem Anschluss zur Außenwelt gesucht haben J Rehe, Steinwild und andere schöne Dinge der Natur haben aber dafür gesorgt, dass all die anderen Dinge in den Hintergrund gerückt sind.

Fazit: eine wunderschöne, nein, eine traumhaft schöne Hütte!

Willi Merkl Hütte

Interessante Wandervorschläge in der Region:

youtube facebook twitter gplusbtn

Hüttenurlaub mit Kindern

Urlaub in den Bergen kann für Familien mit Kindern ein eindrucksvolles Erlebnis sein. Bei entsprechender Planung und Berücksichtigung einiger Faktoren. Berg-/Schutzhütten sind ein idealer Ausgangspunkt oder vielleicht besser die ideale Voraussetzung für einen erholsamen Urlaub. Berghütten sind ein uriges, einmaliges Erlebnis. Insbesondere für die Kleinen. Knarrende Holzdielen, herrliche Sonnenaufgänge und der rote Himmel am Abend. Handys haben oft keinen Empfang und so wird der Urlaub auf das Wesentliche reduziert. Eine Erfahrung, eine neue, aber wertvolle Erfahrung.

Kinderfreundliche Hütten in den Alpen

 

Frassenhütte (Vorarlberg)

 

Eine traumhaft schön gelegene Hütte im Herzen von Vorarlberg. Auf rund 1.725 Höhenmeter kann man eine herrliche Aussicht genießen. Für die Kleinen ist ein Teich in der Nähe.

Die Hütte wird von Ende Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftet. Das Haus verfügt über 20 Zimmer- und 40 Matratzenlager.

Der Hohe Frassen (1.979m) kann in weniger als einer Stunde erreicht werden und die Gamsfreiheit (2.211m) liegt gerade mal drei Stunden von der Hütte entfernt.

Hüttendaten:

Stefan Probst

(T: +43/699-17051089), info@frassenhuette.at

 

Freiburger Hütte

 

Eine tolle Hütte, die einen herrlichen Platz ihr Eigen nennen darf. Der idyllische Formarinsee liegt direkt vor der Haustüre und für wahre Gipfelstürmer liegt die Rote Wand unmittelbar vor der Nase.

Herrliche Gebirgsbäche zum Spielen runden das Angebot für die Kleinen ab. Das „Steinerne Meer“, eine bunte Tierwelt (Steinböcke, Murmeltiere und viele mehr) sind die steten Begleiter der Freiburger Hütte.

Die Hütte ist sehr stark besucht, wer also einen Platz für sich und die Familie ergattern möchte, der muss reservieren.

Hüttendaten:

Sabine und Markus Jankowitsch

(T: +43/664-5124787), info@freiburger-huette.at

 

Freschenhaus

 

Das Freschenhaus liegt in einem herrlichen Wandergebiet im Herzen von Vorarlberg. Umgeben von schönen Gipfeln (Hoher Freschen, Hohe Matona und viele mehr) haust man hier auf höchstem Niveau.

Mit den Kleinen können herrliche Alpwanderungen unternommen werden. Gämse und Steinwild gilt es hier zu entdecken und wer auf Entdeckungsreise gehen möchte, der kann die Freschenhöhle erforschen.

Der Hohe Freschen (2.004m) kann in einer Stunde erreicht werden.

Das Freschenhaus ist ein viel besuchtes Haus und verwöhnt die Gäste mit ausgezeichneter Küche.

Hüttendaten:

Martin Eberhard

(T: +43/664-3272725), martin.eberhard@freschenhaus.at

 

Kaltenberghütte

 

Eine Hütte, die einen erhabenen Aussichtsplatz ihr Eigen nennen darf. Die Hütte ist umgeben von kleinen Tümpeln und Seen. Gebirgsbäche rauschen in das Tal und Murmeltiere sind hier Stammgäste.

Auch Jungvieh und Haflinger sind hier zu Hause. Kein Wunder, dass hier so mancher kleiner Gast nicht mehr gehen möchte.

Ein kleiner Kletterfelsen, ein Spielplatz, eine Lagerfeuerstelle und ein Brunnen runden das heimelige Angebot ab.

Gipfel gibt es hier zur Genüge – Kaltenberg (2.896m), Maroiköpfe (2.522m) und viele mehr sind nur einen „Sprung“ entfernt.

Hüttendaten:

Ulli und Renate Rief

(T: +43/676-5800162), info@kaltenberghuette.at

 

Ravensburger Hütte

 

Die Ravensburger Hütte ist umrahmt von mächtigen Gipfeln des Lechquellengebirges und bietet einen einmaligen Blick auf den Spullersee, der in nur wenigen Schritten erreicht werden kann.

Da die Hütte im schönen Almgebiet liegt, gibt es für die Kleinen viel zu entdecken. Aber auch frei lebende Tiere, wie Murmeltiere, Steinböcke und Gämse sind hier heimisch.

Eine Kletterwand sorgt für Spannung. Slackline und ein Spielplatz sind obligat.

Hüttendaten:

Florian Mittermayr

(T: +43/664-5005526), info@ravensburgerhuette.at

 

Saarbrückner Hütte

 

Eine wahre Hochgebirgshütte, die auf 2.538 Höhenmetern liegt. Ein Gletscherbach, mächtige Felsen und Gipfel und ein kleiner See sorgen für herrliche Abwechslung bei den Kleinen.

Ein Klettergarten und Klettersteig sind in der Nähe der Hütte und Steinböcke und Murmeltiere sind hier Oben Stammgäste.

Aussichtsreiche, mächtige Gipfel können von hier aus erreicht werden. Die Östliche Kromerspitze (2.845m) ist eine davon.

Eine Hütte, die nicht nur die Kleinen begeistern wird.

Hüttendaten:

Bruno Falch und Sabine Falch-Weiskopf

(T: +43/5558-4235), bruno.falch@aon.at

Was Kinder von einem Hütten-/Bergurlaub erwarten

 

Kinder suchen spannende Abenteuer. Sie möchte Neues, Interessantes und Unbekanntes entdecken. Dazu gehören rauschende Bergbäche, Wasserfälle, Höhlen, Felsvorsprünge und Tiere, die es im Tal nicht gibt.

Wanderungen sollten so ausgelegt sein, dass sie der Kondition der Kleinen entsprechen. Zwei Stunden wandern folgt eine ausgedehnte Pause an einem schönen Platz. Gipfelhascherei ist nicht das erklärte Ziel der Kleinen. Das ist eine Eigenschaft, die erst viel später im Leben zum Vorschein kommt.

Der Rucksack der Kinder sollte nur mit dem Nötigsten versehen sein. Die Faustregel besagt, dass dieser maximal 10 % des Körpergewichtes ausmachen sollte. Lieber etwas weniger und dafür mehr Freude bei der Wanderung.

Ängste an ausgesetzten Graten und steil abfallendem Gelände müssen ernst genommen werden. Die negativen Folgen bei nicht Beachtung bergen nicht nur kurzfristige Gefahren im Gelände, sondern können auch langfristige Auswirkungen haben.

Planen Sie die Tour mit den Kleinen noch genauer, wie sie das ohnehin tun. Achten sie bereits bei der Planung auf ausreichend Möglichkeiten für Pausen. Am besten an besonderen Plätzen (Seen, Bäche, Wasserfälle, etc.).

Die ideale Ausrüstung für Kinder

 

  • Gutes Schuhwerk, das die Knöchel schützt und eine gute Besohlung hat (hier sparen sie am falschen Ort!)
  • Regen-, Sonnen- und Kälteschutz sind obligat
  • Genügend Flüssigkeit zum Trinken (idealerweise min. 1l pro Person)
  • Proviant
  • „Kraftfutter“ (Nüsse, Müsliriegel, Trockenobst, etc.)
  • Notfallapotheke
  • Ersatzkleidung für Einsätze in nassen Gebieten
  • Ausreichend Platz im Rucksack der Eltern, um das Gepäck der Kinder im Fall des Falles übernehmen zu können

Was man mit Kindern in den Bergen nicht tun sollte

 

  • Risikoreiches Gelände (stark abfallend, etc.) aufsuchen
  • Steinschlaggefährdetes Gebiet aufsuchen
  • Ohne Sonnenschutz unterwegs ein
  • Zu große Abstände bei Nebel
  • Rutschgefahr in gefährdetem Gebiet beachten (Schnee, Eis, Nässe, etc.)

youtube facebook twitter gplusbtn

Öffnungszeiten der Berghütten in den Lechtaler Alpen

Wer in Berghütten in den Lechtaler Alpen nächtigt, nächtigt zumeist in luftigen Höhen. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass viele der beeindruckenden Hütten erst etwas später ihre Pforten öffnen.

Welche Hütte wann öffnet, könnt ihr aus folgender Liste entnehmen – da viele Hütten über 2.000 Höhenmeter hoch gelegen sind, empfiehlt es sich aber dennoch, zuvor mit dem Hüttenwart Kontakt aufzunehmen:

 

Anhalter Hütte Mitte Juni bis
Anfang Oktober
Mail 0043/664/4618993
Ansbacher Hütte Anfang Juli bis
Ende September
Mail 0043/676/842927-136
Augsburger Biwak Biwak
Augsburger Hütte Anfang Juli bis
Ende September
0043/664/9502165
Edelweißhaus ganzjährig Mail 0043/5633/51158
Frederic-Sims-Hütte Ende Juni bis
Anfang Oktober
0043/664/4840093
Hanauer Hütte Mitte Juni bis
Anfang Oktober
Mail 0043/664/2669149
Heiterwandhütte Selbstversorger
Kaiserjochhaus Ende Juni bis
Ende September
Mail 0043/664 155 65 33
Leutkircher Hütte Ende Juni bis
Ende September
Mail 0043/664/9857849
Lorea Hütte Selbstversorger 0049/89/438944 (Tal)
Memminger Hütte Mitte Juni bis
Ende September
Muttekopfhütte Ende Mai bis
Mitte Oktober
Mail 43/664/1236928
Pension Holzgauerhof Mai-Oktober Mail 43/5633/5250
Reuttener Hütte Selbstversorger Mail +43 (676) 88601300
Steinseehütte 18. Juni-
28. Sep. 14
Mail +43 (0)664 275 37 70
Stuttgarter Hütte Anfang Juli bis
Ende September
43/5583/2030
Wolfratshauser Hütte Mitte Juni bis
Mitte Oktober
Mail 0043/664/9058920
Württemberger Haus Anfang Juli bis
Mitte September
Mail 0043/664/4401244

 

Wanderungen in der Region gibt es hier!

Hüttenöffnungszeiten anderer Regionen findet ihr hier!

 

youtube facebook twitter gplusbtn

Öffnungszeiten der Berghütten im Bregenzerwald

Die Wander-/Gebirgszeit steht vor der Tür und nicht wenige Gebirgsfexen freuen sich bereits auf schöne Touren im Hochgebirge. Viele Wanderer können und wollen nicht ohne sie – die Berg-/Alpenvereinshütten. Kein Wunder. Uriges Ambiente, gute Küche und Ruhe sind ein Verwöhnprogramm, das man so oft nicht mehr erhält.

Hier ein Blick auf die Hütten im Bregenzerwald und deren Öffnungszeiten:

Biberacher Hütte Mitte Juni bis
Anfang Oktober
rehm.harald @ utanet.at 0043/5519/257
Freiburger Hütte Mitte Juni bis
Anfang Oktober
0043/664/5124787
Göppinger Hütte Mitte Juni bis
Mitte Oktober
info @ goeppinger-huette.at 0043/5583/3540
Hochälpelehütte 24. Mai 2014-
26.Okt 2014
office @ juergenschoech.at 0664 884 30 204
Lustenauer Hütte 7. Mai 2014-
2. Nov. 2014
office @ alpenverein-vlbg.at 43/5512/4913
Ravensburger Hütte Mitte Juni bis
Anfang Oktober
info @ ravensburgerhuette.at 0043/664/5005526
Schwarzwasser Hütte Anfang Juni bis
Mitte Oktober
schwarzwasserhuette @ hotmail.com 0043/5517/30210
Ulmer Hütte Mitte Juli bis
Mitte September
info @ ulmerhuette.at 0043/5446/30200
Widdersteinhütte Ende Mai
bis Oktober
 info@widderstein-huette.at 0043(0)664 391 252 4

 

youtube facebook twitter gplusbtn

Die Perle der Lechtaler Alpen – Augsburger Hütte

Augsburger Hütte
Augsburger Hütte

Die Augsburger Hütte wird gerne als die Perle in den Lechtaler Alpen bezeichnet. Ihre exponierte Lage, der beeindruckende Blick ins Tal und die umliegenden Gipfel suchen ihres Gleichen. Zudem liegt im Rücken der Hütte mit der Parseierspitze der einzige 3000er der Lechtaler Alpen.

Die Hütte liegt auf 2.298m und wird nur im Sommer bewirtschaftet. Kein Wunder, denn auch im Sommer wird die Hütte nur via Hubschrauber versorgt und im Winter sind die steil abfallenden Hänge stark Lawinen gefährdet.

Hubert und Doris Studer aus Vorarlberg bewarten die Hütte im Sommer mit viel Liebe.

Der erhabene Blick auf die mächtigen Gipfel der Ötztaler Alpen und des Verwall machen sie zu einem beliebten Ziel!

 

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

Doris Studer verwöhnt ihre Gäste mit regionalen Spezialitäten. Die Hütte ist für ihre gute Küche bekannt und zieht daher nicht selten viele Tagesgäste an.

Lage:

die Hütte liegt hoch über Landeck und thront auf einem erhabenen Fels mit herrlichem Blick auf Landeck und Umgebung. Der Blick auf die mächtigen Gipfel der Ötztaler Alpen und den Verwall sind beeindruckend. Von der Hütte aus kann die Parseierspitze und der Gatschkopf in 1-2 Stunden Laufzeit erreicht werden.

Unterkunft:

4 Zimmerlager und 3 Matratzenlager oder 21 Betten und 40 Lagerplätze nennt die Hütte ihr Eigen.

Wirtsleute:

Hubert und Doris Studer sind Gastgeber der Extraklasse und machen jeden Aufenthalt zu einem angenehmen Erlebnis.

Das Haus:

die Augsburger Hütte schmiegt sich in die steil abfallenden Felswände des Gatschkopfes. Bereits vom Tal aus kann man den erhabenen Standort der Hütte erspähen.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Augsburger Hütte

Eine Hütte, für alle, die das Besondere in den Bergen suchen.

Interessante Wandervorschläge in der Region: