Schnitzelalm in Bad Hindelang – eine Alm ohne Kühe und Ziegen

Unter Alm hat man in der Regel eine klare Vorstellung. Normalerweise liegt sie irgendwo in den Bergen, an einer schönen Stelle mit viel Alm- und Wiesenfläche. Umgeben von Kühen, Schafen und Ziegen und vielleicht auch dem einen oder anderen Alpschwein. Auch der Duft ist unverkennbar. Die Schnitzelalm in Bad Hindelang ist da etwas anders.

Die Schnitzelalm in Bad Hindelang ist keine Alm im herkömmlichen Sinne. Sie ist vielmehr ein kleines Paradies für Schnitzelfans. Tiere, die die auf den Wiesen weiden findet man hier nicht und auch der Senn oder die Sennerin werden hier vergeblich gesucht.

 

Die Schnitzelalm ist ein Gasthaus, das sich dem Schnitzel verschrieben hat und dieses in vielen verschiedenen Variationen dem hungrigen Gast anbietet. Naturschnitzel, Jägerschnitzel, Wiener Schnitzel oder Zigeunerschnitzel findet man hier auf der Karte und natürlich viele mehr.

 

Die Schnitzelalm in Bad Hindelang ist längst kein Geheimtipp mehr. Biker und andere, die hier ihren Urlaub verbringen gehören zu den Stammgästen und sorgen dafür, dass die schönen verschiedenen Gaststuben regelmäßig gut besucht sind.

 

Hier kann man auch die Schnitzel als Meterware kaufen. Zugegeben kein Ort für Vegetarier und Veganer, wer aber das Stückchen Fleisch liebt, der ist hier am richtigen Platz.

 

Factbox:

Küche:

Name ist hier Programm. Man hat sich dem Schnitzel verschrieben und zaubert das dem Gast in vielen verschiedenen Variationen auf den Tisch.

Wirtsleute:

Die urigen und zahlreichen Gaststuben, sowie die schöne Terrasse sorgen dafür, dass sich hier ausreichend Personal tummelt. Freundliches und bemühtes Personal. Lange Wartezeiten sind hier Fehlanzeige und das ohne dass dabei Hektik aufkommt.

Lage:

Die Schnitzelalm liegt in Bad Hindelang. Einer wunderschönen Urlaubsregion zu jeder Jahreszeit.

Das Haus:

 

Die Schnitzelalm passt bestens in das Ortsbild. Die Stuben sind urig, gemütlich und haben Flair. Wer möchte kann auf einer schönen Terrasse seinen Hunger und Durst befriedigen.

 

Schnitzelalm in Bad Hindelang

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

youtube facebook twitter gplusbtn

Advertisements

Füssener Hütte – Kleinod im ursprünglichen Reintal

 

Der AV Augsburg hat sich im Reintal im Herzen des Tannheimer Tales mit seinen zwei Hütten, der Füssener Hütte und der Otto Mayr Hütte, zwei Plätze in einem kleinen Paradies reserviert. Beide Hütten schmiegen sich perfekt in die Landschaft und sind idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Klettereien. Die Füssener Hütte ist jene der Beiden, die etwas höher liegt.

Die Füssener Hütte liegt auf 1.550 Höhenmeter. Sie gehört zum AV Augsburg und wird von Familie Kratzer bewirtschaftet.

 

Von der wunderschönen Terrasse blickt man direkt auf die Nordwände der mächtigen Tannheimer Berge, die bei Wanderern und Kletterfreunden gleichermaßen beliebt sind. Gimpel, Kellespitze und Gehrenspitze bilden das eindrucksvolle Bild.

 

Die Füssener Hütte ist eine Hütte mit Geschichte. Der Besitz entstand bereits im Jahre 1059 unter Kaiser Heinrich VII, der wiederum den Besitz an den Bischof Heinrich von Augsburg verlieh. Die Hütte, die eigentlich auf Tiroler Grund und Boden liegt, war somit seit jeher im Besitz der tüchtigen Schwaben.

 

Die Füssener Hütte lädt zum Verweilen an und bietet dem hungrigen Gast gute regionale Küche. Keine breite Karte, aber das was geboten wird ist von guter Qualität. Wie so oft in Berghütten, bedient sich hier das Gast selbst, das tut der guten Laune aber keinen Abbruch.

 

Der Wirt ist urig, gesellig und sympathisch. Ein Grund mehr, die Füssener Hütte zu besuchen. Der Kaiserschmarren hier ist vom Feinsten – für mich eine klare Empfehlung!

 

Factbox:

Küche:

Die Füssener Hütte bietet eine kleine, feine und regionale Küche. Die Karte ist übersichtlich, aber es fehlt an nichts Wesentlichem. Der Kaiserschmarren hier gehört mit Sicherheit zu den Besseren in den Alpen.

Wirtsleute:

Familie Kratzer bewirtschaftet die Hütte mit Leidenschaft. Das spürt und merkt man. Hier fühlt man sich als Gast so richtig wohl.

Lage:

Die Füssener Hütte liegt wunderschön in einer Lichtung und ist umgeben von herrlichen Gipfeln. Im Rücken die Große Schlicke und auf der Terrassenseite der Gimpel mit seiner markanten Nordwand. Ein Traum.

Das Haus:

Die Füssener Hütte ist ein Haus mit Geschichte und Tradition! Das sieht man und so verwundert es nicht, dass das Haus bestens in die Umgebung passt.

Eine Berghütte, ein idealer Ausgangspunkt für herrliche Touren und Wanderungen ist.

 

Füssener Hütte

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Otto Mayr Hütte – am Fuße der Kellenspitze

 

Der AV Augsburg hat sich im Reintal im Herzen des Tannheimer Tales mit seinen zwei Hütten, der Füssener Hütte und der Otto Mayr Hütte, zwei Plätze in einem kleinen Paradies reserviert. Beide Hütten schmiegen sich perfekt in die Landschaft und sind idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Klettereien.

Die Otto Mayr Hütte kann von Musau aus in 2 ½ Stunden erreicht werden und liegt eingebettet zwischen der Aussichtskanzel Große Schlicke und dem Kletterparadies Gimpel. Die Otto Mayr Hütte schmiegt sich mit ihrer Holzfassade perfekt in die Umgebung und liegt idyllisch am Rand des Waldes.

Von der wunderschönen Terrasse aus blickt man direkt auf die Kellenspitze, den Gimpel und die anderen markanten Klettergipfel. Kinder können sich auf dem schön angelegten Spielplatz verweilen.

Die Otto Mayr Hütte verfügt über 24 Betten und 48 Lagerplätze. Geöffnet ist sie in der Regel ab Mai und in der Hauptsaison verzichtet das Hüttenteam um Petra Wagner auf einen Ruhetag.

Wer hier seinen Bergurlaub genießt, der kann Ruhe, Landschaft, Tierwelt und die Berge in vollen Zügen genießen. In der Dämmerung kann man von der Terrasse aus Rehe und Steinwild beobachten – was will man mehr.

Factbox:

Küche:

Die Otto Mayr Hütte setzt auf regionale Spezialitäten. Frisch zubereitet und regional orientiert. Hausgemachter Kuchen versüßt die Pausen am Nachmittag. Und das Beste daran, die Stücke, die man hier erhält, orientieren sich am Hunger der Wanderer und Biker, denn die Stückchen sind nichts für einen kleinen „Gluster“.

Wirtsleute:

Petra und ihr Team sind mit Herz und Begeisterung bei der Sache und empfangen die Gäste mit Herzlichkeit und Gastfreundschaft.

Lage:

Die Otto Mayr Hütte liegt an einem wahrlich schönen Fleckchen Erde. Umgeben von Wald und mächtigen Gipfeln.

Das Haus:

Die Otto Mayr Hütte ist ein wunderschöner Holzbau, der sich perfekt in die Landschaft fügt!

Eine Berghütte, die zum Wohlfühlen und Erholen einlädt.

 

Otto Mayr Hütte

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

youtube facebook twitter gplusbtn

Willi Merkl Hütte – im Herzen des Tannheimer Tales

 

Die Willi Merkl Hütte, eine Selbstversorger Hütte des AV Friedberg, liegt im Herzen des Tannheimer Tal. Der AV Friedberg hat sich damit zwischen die zwei Hütten des AV Augsburg, der Füssener Hütte und der Otto Mayr Hütte, platziert. Und eines gleich vorab, sie hat damit eine wirklich erfüllende Heimat gefunden, denn schöner kann Bergurlaub kaum sein.

Die Willi Merkl Hütte ist eine Selbstversorger Hütte des AV Friedberg. Sie liegt im Herzen des Tannheimer Tales. Eingebettet in einer wunderschönen Wanderregion bietet sie aber nicht nur für Wanderfreunde wunderschöne Möglichkeiten, sondern auch für Freunde der Kletterei und des Bikens.

Biker kennen das Reintal in dem die Willi Merkl Hütte liegt bestens, von Musau aus starten viele Biker ihre Tour in die Tannheimer Bergewelt  auf eine Seehöhe von 821m um ihr Ziel auf 1.550 Höhenmeter zu erreichen. Auf einem guten Güterweg geht es unterhalb markanter Berggipfel in Richtung Willi Merkl Hütte, Otto Mayr Hütte und Füssener Hütte.

Freunde der Kraxelei finden hier den idealen Ausgangspunkt für Klettereien. Der Gimpel, die Köllenspitze und andere Gipfel die hier quasi vor der Haustüre liegen, sind vielen Freunden der Kletterei mehr als nur ein Begriff.

Aber auch Wanderfreunde sind hier genau richtig, denn direkt von der Haustüre aus können Wanderungen gestartet werden, die beinahe jedem Anspruch gerecht werden. Die Große Schlicke, ein Aussichtsberg der Extraklasse, ist nur eine vieler Möglichkeiten.

Die Hütte selbst fügt sich perfekt in die Landschaft und liegt zwischen Otto Mayr Hütte und Füssener Hütte. Der AV Friedberg hat hier wirklich Großes geleistet und eine kleine, aber sehr feine und vor allem urige Hütte in die schöne Landschaft gesetzt.   ‚Die Willi Merkl Hütte bietet Platz für knapp 40 Personen. Zugegeben, dann wäre sie überfüllt, aber 10-15 Personen können hier die Bergwelt immer in vollen Zügen genießen.   Zwei Schlafräume mit je knapp 20 Plätze gehören zum Angebot, wie eine schöne, kleine Küche (Holzofen) und urige Sitzplätze.   Für schöne Tage bietet die Hütte eine schöne Sonnenterrasse, die sogar auf der östlichen Seite mit einer kleinen Grillstelle aufwarten kann. Urig, schön und natürlich!   Strom wird über einen Benzingenerator generiert, gekocht wird am Holzherd und auch ansonsten lebt man hier ursprünglich, naturnah und zufrieden.   Das Wasser stammt aus einer Quelle. Sparsamkeit und sorgsamer Umgang sind hier angezeigt.

Das schönste überhaupt aber ist, dass man hier keinen Empfang hat. Ruhige und erholsame Tage sind somit vorprogrammiert, zumindest dann, wenn man damit umgehen kann. Wer es ohne das Netz der Netze und den telefonischen Anschluss an die Außenwelt nicht aushält, der ist hier fehl am Platz.

Ich habe hier mit 4 Jungs 3 wunderschöne und erholsame Tage verbracht. Die Jungs – jeder von ihnen zwischen 13 und 14 Jahren alt – haben den Aufenthalt hier auch ohne das Netz der Netze genossen, auch wenn sie anfänglich nach einem Anschluss zur Außenwelt gesucht haben J Rehe, Steinwild und andere schöne Dinge der Natur haben aber dafür gesorgt, dass all die anderen Dinge in den Hintergrund gerückt sind.

Fazit: eine wunderschöne, nein, eine traumhaft schöne Hütte!

Willi Merkl Hütte

Interessante Wandervorschläge in der Region:

youtube facebook twitter gplusbtn