Schlagwort-Archive: rheintal

Vorarlberg: Frühstück in den Bergen

„Der frühe Vogel fängt den Wurm.“. In Sachen Bergen kann man diesem Spruch zustimmen, denn was gibt es Schöneres, als den Sonnenaufgang hoch über dem Tal zu genießen und anschließend auf einer urigen Hütte oder einem Bergrestaurant ein herrliches, zünftiges Bergfrühstück zu genießen? Ein Erlebnis, das seines Gleichen sucht! In diesem Beitrag stelle ich Euch tolle Adressen für ein Frühstückserlebnis in den Bergen vor.

In den Tälern in Vorarlberg, wie zum Beispiel dem Montafon, dem Bregenzerwald, aber auch anderen Tälern, wird man in der Regel mit regionalen Spezialitäten verwöhnt. Dazu gehören Käse, Wurst, Speck und andere Leckereien, wie zum Beispiel selbst gemachte Marmelade oder Honig aus der Region. Ein Frühstück, das keine Wünsche offen lässt und zudem mit gelebter Gastfreundlichkeit abgerundet wird.

Montafoner Frühstücks Träume

 

Schafberghüsli

 

Hier speist man nicht nur lecker, sondern befindet sich auf über 2.000 Höhenmeter, ganz genau auf 2.130 Höhenmeter. Das Panorama hier ist beeindruckend und wird durch die mächtige Bergkulisse abgerundet. Zum Frühstück wird man hier an schönen Tagen mit einem eindrucksvollen Sonnenaufgang verwöhnt.

Das Schafberghüsli ist sowohl im Winter, als auch in den anderen Jahreszeiten bewirtschaftet. Erreicht wird das Schafberghüsli entweder zu Fuß von Gargellen aus oder mit der Kabinenseilbahn und dem anschließenden Abstieg von der Bergstation zum Schafberghüsli.

 

Tel.: +43(5557)6310400, restaurant@schafberghüsli.at

 

Panoramagasthof Kristberg

 

Von landschaftlicher Schönheit umgeben ist der Panoramagasthof Kristberg. In unmittelbarer Nähe zur Bergstation befindet sich der Gasthof und verwöhnt seine Gäste mit ausgezeichneter Küche und einem wunderschönen Panorama. Die umliegenden Gipfel sorgen für ein eindrucksvolles Ambiente.

Der Panoramagasthof Kristberg kann entweder zu Fuß vom Silbertal aus erreicht werden oder für all jene, die es etwas weniger sportlicher wünschen, per Bahn.

 

Tel.: +43(5556)72290

 

Haus Matschwitz

 

Haus Matschwitz
Gaststube

Im Herzen des Golm liegt das Haus Matschwitz. Das Haus ist bekannt für seine gute Küche und sein gastfreundliches Team. Wer hier frühstückt, der hat Sonnenaufgangsgarantie. Der Blick ins Tal und die umliegende Bergwelt beeindrucken jeden Besucher.

Das Haus Matschwitz kann entweder zu Fuß von Latschau aus erreicht werden oder man fährt mit der Gondelbahn bis zur Mittelstation der Golmerbahn hoch.

Tel.: +43(5556)73700

 

Frühstück im Brandnertal

 

Douglas Hütte

Die Douglas Hütte ist vielen ein Begriff – nicht ohne Grund. Zum einen liegt die Hütte direkt am Lünersee und zum anderen ist sie gleichzeitig die Bergstation der Lünerseebahn. Der Blick auf den See und die umliegende Bergwelt weiß zu beeindrucken. Die Gäste werden hier mit frisch gemachtem Riebel und Kaiserschmarren zum Frühstück verwöhnt.

Erreicht wird die Hütte entweder über den schönen Wanderweg oder die Lünerseebahn.

Tel.: +43(664)4412378

Frühstück frisch von der Alp – Großes Walsertal

 

Steris Alpe

Wer etwas ganz Besonderes sucht, der ist mit der bekannten Steris Alpe gut beraten. Die Alpe liegt nicht nur in herrlicher Umgebung, sondern hier wird der Gast auch mit Spezialitäten aus eigener Herstellung verwöhnt. Andrea Schwarzmann, die Älplerin, verwöhnt ihre Gäste mit einem Älplerfrühstück. Vor allem der hausgemachte Riebel ist hier ein wahres Gedicht der Extraklasse.

Die Steris Alpe kann entweder zu Fuß von Marul aus erreicht werden, wer sich das ersparen möchte, der mit dem Alpbus (gegen Voranmeldung) bis zur Alpe fahren.

Tel.: +43(664)4724012

Maisäß Frühstück – das „bsundrige“ Frühstück

Die Walsertaler sind für das Besondere zu haben und so ist auch das Frühstück auf der Maisäß Unterüberlut ein absolutes Highlight der besonderen Art. Denn hier wird man vom Sunnahof-Team bewirtet. Menschen mit und ohne Behinderung sind hier ihre Gastgeber und sorgen für ein Erlebnis der wirklich einzigartigen Art! Verwöhnt wird man mit den bekannten Bio-Produkten vom Sunnahof – damit sind Gaumenfreuden vorprogrammiert.

Die Maisäß erreicht man zu Fuß von Buchboden aus oder direkt mit dem Alpbus (Voranmeldung).

Tel.: +43(664)4676695

Frühstücken bei den Wäldern – Bregenzerwald

 

Diedamskopf

Das Bergrestaurant auf dem Diedamskopf empfängt mit einem Gipfel-Panorama der Extraklasse. Über 300 Gipfel kann man hier an schönen Tagen erspähen. Aber das ist längst nicht alles, denn verwöhnt wird man hier mit Bregenzerwälder Spezialitäten.

Erreichen kann man das Restaurant entweder per Bahn oder zu Fuß von Schoppernau aus. Wer letzteres wählt, der muss allerdings aufgrund der längeren Fußmarsches früh aus den Federn.

Tel.: +43(664)88454424

Berghof Fetz

Das Berghof Fetz ist bekannt für seine gute Küche, das gilt auch für das Frühstück. Der Berghof liegt auf dem Bödele und von der Terrasse aus blickt man in den schönen Bregenzerwald. Auch hier wird der Gast mit regionalen Frühstücks-Spezialitäten verwöhnt.

Der Berghof kann entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem privaten PKW oder zu Fuß von Dornbirn oder Schwarzenberg aus erreicht werden.

Tel.: +43(5572)77400

Genießen hoch über dem Rheintal

 

Berggasthaus Schuttannen

Hier frühstückt man auf 1.160 Höhenmeter. Das Berggasthaus ist umgeben von wunderschönen, noch sanften Gipfeln. Der Blick reicht bis zum Bodensee und weiß zu beeindrucken. Verwöhnt wird man auch hier mit regionalen Leckereien.

Das Berggasthaus kann entweder mit privaten PKW oder zu Fuß erreicht werden.

Tel.: +43(676)6672608

Lust auf Urlaub im Südtirol – mach mit und gewinne!

Für ALLE, die beim Outdoorblog-Award noch nicht mitgemacht haben – noch könnt ihr mitmachen und tolle Outdoor-Preise gewinnen! Aber das BESTE ist, der Hauptpreis

3 Übernachtungen für 2 Personen mit Halbpension im Hochpustertal

wartet noch auf Dich! Also pack die Chance am Schopf und stimmehier für Deinen Lieblingsblog und mach damit mit beim Gewinnspiel!

 

   

 

 

Zum Verwalter – klingt altbacken, aber …

Zum Verwalter
Zum Verwalter

Zugegeben der Gasthof „Zum Verwalter“ in Dornbirn gehört in keine meine Lieblingskategorien, denn mit Berg und Gipfel hat er wenig am Hut. Aber das kleine, feine Gasthaus hat es verdient, hier erwähnt zu werden.

Es handelt sich dabei um ein altes, sehr feines Fachwerkhaus im Herzen von Dornbirn und dennoch abseits des Rummels gelegen. Der Gasthof besticht durch seine historische Optik. Holz, kleine Räume und viel Liebe zum Detail.

Ganz den Gepflogenheiten der gehobenen Gastronomie wird hier der Gast verwöhnt. Ein feiner Weinkeller, eine kleine, aber sehr feine Speisekarte und in der Zubereitung mit viel Liebe zum Detail machen den Aufenthalt hier zur Freude.

Zum Gasthof gehört ein kleines Designhotel. Ganz im Gegensatz – Gegensätze ziehen sich bekanntlich an – zum Gasthof setzt man hier auf stilvolle „Moderne“.

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

die Küche gehört zu den besten der Region. Die Speisekarte ist klein, aber fein. Lediglich Vegetarier haben nicht die größte Auswahl, aber alle anderen kommen voll auf ihre Kosten. Nicht ohne Grund kann das Küchenteam auf einige Auszeichnungen verweisen. Zu Recht! Das Haus verfügt über einen gut sortierten und feinen Weinkeller. Ein Genuß, der jedes gute Essen abrundet.

Lage:

der Verwalter liegt abseits des Rummels und dennoch zentral! Ein Kleinod im Herzen von Dornbirn.

Wirtsleute:

das Team vom Verwalter ist bemüht und herzlich! Herzlich Willkommen 🙂

Zimmer:

ganz im Gegensatz zum Gasthof sind die Zimmer modern und mit allem Komfort ausgestattet..

Das Haus:

Ein wirklich ansprechender Gasthof, der bereits von Außen zum Besuch einlädt.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Gasthof Zum Verwalter

Egal ob für eine Einkehr oder einen längeren Aufenthalt, hier fühlt man sich wohl!

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Dreiländerblick – Gaumenschmaus über dem Rummel der Stadt Dornbirn

dreiländerblick
dreiländerblick

Der Dreiländerblick versteckt sich gut. Wer ihn nicht kennt, der findet nur schwer hierher und doch kann er nicht über Gästemangel klagen und das hat seine Gründe.

Der Dreiländerblick liegt auf 730 Höhenmetern und bietet seinen Besuchern einen schönen Blick über Dornbirn und das Rheintal.

Familie Bröll führt den unter Insidern bekannten Gasthof seit drei Generationen und hat sich für seine Küche und einen Service einen Namen gemacht. Der Gasthof bietet im Übrigen auch gut ausgestattete Gästezimmer an.

Die Umgebung bietet vor allem Wanderfreudigen schöne Möglichkeiten.

 

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

der Dreiländerblick ist vor allem wegen seiner guten, regionalen Küche ein Insidertipp. Auch Vegetarier werden hier gerne und gut verwöhnt, was nicht immer selbstverständlich ist.

Lage:

der schöne Blick über das Rheintal und Dornbirn haben hier vor allem an schönen Sommerabenden ihren ganz besonderen Reiz.

Wirtsleute:

Familie Bröll haben das Bewirten förmlich im Blut. Kein Wunder, denn immerhin führen sie den Gasthof bereits in der dritten Generation.

Zimmer:

das Haus bietet schöne, gut ausgestattete Zimmer.

Das Haus:

Ein ansprechendes Haus in besonders schöner Lage.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Gasthof Dreiländerblick

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

 

 

Kleinod über dem Rheintal – Gasthof Schuttannen

Gasthof Schuttanen
Gasthof Schuttanen

Der Berggasthof Schuttannen liegt auf über 1.200 m und liegt über dem hektischen Rheintal. Kaum zu glauben, dass man hier ein kleines Idyll und Ruhe finden kann. Eingebettet zwischen Staufen, Schöner Mann und Bocksberg liegt sie auf einer schönen Hochebene.

Die Hütte kann von Hohenems (sogar per PKW oder öffentlicher Verkehrsmittel), Dornbirn und Ebnit aus erreicht werden. Sie ist eine der Hütten, die sich über einen guten Zulauf erfreuen können.

Alexandra Gorski und Tasja Eichel verwöhnen den Gast mit gutbürgerlicher Küche und Freundlichkeit und die herrliche Landschaft hier, mit vielen Wandermöglichkeiten, trägt das ihrige dazu bei, dass man sich hier wohl fühlt.

Die Hütte ist idealer Ausgangspunkt für viele schöne Familienwanderungen und ist daher vor allem auch für Kinder zu empfehlen.

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

Alexandra und Tasja verwöhnen den Gast mit gutbürgerlicher Küche – besonders bekannt ist die Emser Hütte für ihre ausgezeichneten Schnitzel.

Lage:

die Hütte liegt über dem Rheintal und ist eingebettet in eine herrliche Alplandschaft. Viele Wander- und Tourenmöglichkeiten erschließen sich hier dem Besucher. Ein kleines Idyll hoch über dem Rheintal.

Unterkunft:

die Hütte verfügt über einige Zimmerlager, die uriges Ambiente bieten.

Wirtsleute:

Alexandra und Tasja verwöhnen den Gast nach allen Künsten der Gastfreundschaft. Hier lässt es sich leben.

Das Haus:

ein schönes Haus, das sich schön in die Landschaft einfügt.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Gasthof Schuttannen

Eine feine Hütte, die zum Verweilen einlädt.

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Tourenmöglichkeiten: