Schlagwort-Archive: parseierspitze

Die Perle der Lechtaler Alpen – Augsburger Hütte

Augsburger Hütte
Augsburger Hütte

Die Augsburger Hütte wird gerne als die Perle in den Lechtaler Alpen bezeichnet. Ihre exponierte Lage, der beeindruckende Blick ins Tal und die umliegenden Gipfel suchen ihres Gleichen. Zudem liegt im Rücken der Hütte mit der Parseierspitze der einzige 3000er der Lechtaler Alpen.

Die Hütte liegt auf 2.298m und wird nur im Sommer bewirtschaftet. Kein Wunder, denn auch im Sommer wird die Hütte nur via Hubschrauber versorgt und im Winter sind die steil abfallenden Hänge stark Lawinen gefährdet.

Hubert und Doris Studer aus Vorarlberg bewarten die Hütte im Sommer mit viel Liebe.

Der erhabene Blick auf die mächtigen Gipfel der Ötztaler Alpen und des Verwall machen sie zu einem beliebten Ziel!

 

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

Doris Studer verwöhnt ihre Gäste mit regionalen Spezialitäten. Die Hütte ist für ihre gute Küche bekannt und zieht daher nicht selten viele Tagesgäste an.

Lage:

die Hütte liegt hoch über Landeck und thront auf einem erhabenen Fels mit herrlichem Blick auf Landeck und Umgebung. Der Blick auf die mächtigen Gipfel der Ötztaler Alpen und den Verwall sind beeindruckend. Von der Hütte aus kann die Parseierspitze und der Gatschkopf in 1-2 Stunden Laufzeit erreicht werden.

Unterkunft:

4 Zimmerlager und 3 Matratzenlager oder 21 Betten und 40 Lagerplätze nennt die Hütte ihr Eigen.

Wirtsleute:

Hubert und Doris Studer sind Gastgeber der Extraklasse und machen jeden Aufenthalt zu einem angenehmen Erlebnis.

Das Haus:

die Augsburger Hütte schmiegt sich in die steil abfallenden Felswände des Gatschkopfes. Bereits vom Tal aus kann man den erhabenen Standort der Hütte erspähen.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Augsburger Hütte

Eine Hütte, für alle, die das Besondere in den Bergen suchen.

Interessante Wandervorschläge in der Region: