Schlagwort-Archive: Östliche Eisentalerspitze

Nenzigastalpe (1.476m) – eine Alpe, die in herrlicher Gebirgswelt eingebettet ist

Nenzinggastalpe
Nenzinggastalpe

Die Nenzigastalpe liegt im schönen Verwall. Eingebettet zwischen Burtschakopf, den Eisentaler Spitzen und dem Kaltenberg. Ein Rahmen, der kaum schöner sein kann.

Milchvieh, Schweine und Hennen gehören zu den Mitbewohnern in dieser schönen Alpgegend.

Es ist eine ruhige Alpe, die direkt beim Nenzigastbach liegt und auch für Kinder ideal ist für eine ausgedehnte Pause. Ein kleiner Spielplatz mit Trampolin machen nebst den Tieren den Aufenthalt hier zu einem schönen Erlebnis.

Für die Hungrigen bietet die Alpe Produkte aus der eigenen Produktion. Vor allem der Käse und der Butter sind hier besonders empfehlenswert. Die Alpe ist nichts für Hektiker, denn das traditionelle Älplerleben wird hier zum Glück groß geschrieben.

Da die Alpe auch auf einem Güterweg gut zu erreichen ist, tummeln sich hier einige Biker.

Wer in schöner Umgebung einen einzigartigen Urlaub verbringen möchte, der ist hier richtig. Wer möchte kann in der schönen Kräuterhütte für wenig Geld mit bis zu 5 Personen nächtigen. Mit Sicherheit vor allem für Familien mit Kindern oder aber auch für Romantiker ein echter Insidertipp!

Die Alpe kann von Klösterle oder Langen am Arlberg aus in 1 1/2 bis 2 Stunden gemütlich erreicht werden und ist immer einen Ausflug wert.

Touren, die von hier aus möglich/empfehlenswert sind:

Neue Reutlinger Hütte – eine Perle im Verwall

Neue Reutlinger Hütte
Neue Reutlinger Hütte

Die Neue Reutlinger Hütte liegt auf 2.395 Höhenmeter und ist eingebettet zwischen Pflunspitze und den Eisentaler Spitzen. Es ist eine Selbstversorger Hütte des DAV Reutlingen. Das herrliche Panorama, die schöne Hütte und die landschaftliche Schönheit machen die Hütte zu etwas Besonderem im Herzen des Verwall.

Die romantische Hütte liegt im Herzen des Verwall eingebettet zwischen Kaltenberg, Pflunspitze und den Eisentaler Gipfeln.

Die Hütte gehört zur Sektion DAV Reutlingen und bietet 12 Schlafplätze im Matratzenlager. Sie ist ganzjährig geöffnet, allerdings nur mit AV-Schlüssel zugänglich.

Die Neue Reutlinger Hütte trägt zum Andenken an den Ehrenvorsitzenden und Initiator zum Wiederaufbau der abgebrannten Reutlinger Hütte den Beinamen „Walter Schöllkopf Hütte“. Sie liegt auf der sogenannten „Wildebene“ direkt auf dem Sattel zwischen Nenzingast-, Gafluna- und Pfluntal.

Sie ist idealer Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen auf schöne Gipfel des Verwalls und bietet dem Besucher nebst Wolldecken, Herd, Brennmaterial, Kochtöpfe, Pfannen, Teller, Tassen, Gläser, Besteck, Kannen, Campingkocher und sogar Bücher und Spiele!

Ich habe die Hütte mit 4 Jungs besucht, die alle samt begeistert waren! Eine romantische Hütte, die idyllisch gelegen ist und alles bietet, was das Herz begehrt! Es blieben keine Wünsche offen!