Schlagwort-Archive: gasthof

Zum Verwalter – klingt altbacken, aber …

Zum Verwalter
Zum Verwalter

Zugegeben der Gasthof „Zum Verwalter“ in Dornbirn gehört in keine meine Lieblingskategorien, denn mit Berg und Gipfel hat er wenig am Hut. Aber das kleine, feine Gasthaus hat es verdient, hier erwähnt zu werden.

Es handelt sich dabei um ein altes, sehr feines Fachwerkhaus im Herzen von Dornbirn und dennoch abseits des Rummels gelegen. Der Gasthof besticht durch seine historische Optik. Holz, kleine Räume und viel Liebe zum Detail.

Ganz den Gepflogenheiten der gehobenen Gastronomie wird hier der Gast verwöhnt. Ein feiner Weinkeller, eine kleine, aber sehr feine Speisekarte und in der Zubereitung mit viel Liebe zum Detail machen den Aufenthalt hier zur Freude.

Zum Gasthof gehört ein kleines Designhotel. Ganz im Gegensatz – Gegensätze ziehen sich bekanntlich an – zum Gasthof setzt man hier auf stilvolle „Moderne“.

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

die Küche gehört zu den besten der Region. Die Speisekarte ist klein, aber fein. Lediglich Vegetarier haben nicht die größte Auswahl, aber alle anderen kommen voll auf ihre Kosten. Nicht ohne Grund kann das Küchenteam auf einige Auszeichnungen verweisen. Zu Recht! Das Haus verfügt über einen gut sortierten und feinen Weinkeller. Ein Genuß, der jedes gute Essen abrundet.

Lage:

der Verwalter liegt abseits des Rummels und dennoch zentral! Ein Kleinod im Herzen von Dornbirn.

Wirtsleute:

das Team vom Verwalter ist bemüht und herzlich! Herzlich Willkommen 🙂

Zimmer:

ganz im Gegensatz zum Gasthof sind die Zimmer modern und mit allem Komfort ausgestattet..

Das Haus:

Ein wirklich ansprechender Gasthof, der bereits von Außen zum Besuch einlädt.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Gasthof Zum Verwalter

Egal ob für eine Einkehr oder einen längeren Aufenthalt, hier fühlt man sich wohl!

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Berggasthof Millrütte – Kleinod am Fuße der Hohen Kugel

Berggasthof Millrütte
Berggasthof Millrütte

Der Berggasthof Millrütte liegt auf 1.100 Höhenmetern und ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

Der Berggasthof Millrütte weiß vor allem mit urigem Ambiente und Ursprünglichkeit zu überzeugen. Die Gaststube ist ein Wohlfühlort schlechthin. Aber auch die Sonnenterrasse im Sommer weiß zu überzeugen.

Auch die Zimmer im Berggasthof Millrütte sind nicht von schlechten Eltern. Viel Holz, viel Liebe zum Detail und eine herrliche Umgebung machen den Aufenthalt zu etwas Besonderem.

Das Millrütte Team ist ein hervorragender Gastgeber, der nichts an Herzlichkeit vermissen lässt.

Wanderfreunde kommen hier auf ihre Kosten, denn die Millrütte ist ein beliebter Ausgangspunkt für viele schöne Wanderungen.

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

das Haus hat viele Stammgäste und das nicht ohne Grund. Die Küche ist Land auf, Land ab bekannt und so wundert man sich nicht, dass man hier selten auf eine leere Gaststuben trifft.

Lage:

eingebettet zwischen herrlichen Alpwiesen und Gipfeln liegt der Berggasthof Millrütte! Am Fuße der Hohen Kugel, die als Aussichtsberg bekannt ist.

Wirtsleute:

das Millrütte Team ist ein eingespieltes und vor allem bemühtes Team.

Zimmer:

wunderschöne, ursprüngliche Zimmer mit viel Holz. Schöner, romantischer geht es kaum.

Das Haus:

Ein schöner Gasthof, der sich gut in die Landschaft fügt.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Berggasthof Millrütte

Egal ob für eine Einkehr oder einen längeren Aufenthalt, hier fühlt man sich wohl! Auch für Familien mit Kindern bestens geeignet!

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Dreiländerblick – Gaumenschmaus über dem Rummel der Stadt Dornbirn

dreiländerblick
dreiländerblick

Der Dreiländerblick versteckt sich gut. Wer ihn nicht kennt, der findet nur schwer hierher und doch kann er nicht über Gästemangel klagen und das hat seine Gründe.

Der Dreiländerblick liegt auf 730 Höhenmetern und bietet seinen Besuchern einen schönen Blick über Dornbirn und das Rheintal.

Familie Bröll führt den unter Insidern bekannten Gasthof seit drei Generationen und hat sich für seine Küche und einen Service einen Namen gemacht. Der Gasthof bietet im Übrigen auch gut ausgestattete Gästezimmer an.

Die Umgebung bietet vor allem Wanderfreudigen schöne Möglichkeiten.

 

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

der Dreiländerblick ist vor allem wegen seiner guten, regionalen Küche ein Insidertipp. Auch Vegetarier werden hier gerne und gut verwöhnt, was nicht immer selbstverständlich ist.

Lage:

der schöne Blick über das Rheintal und Dornbirn haben hier vor allem an schönen Sommerabenden ihren ganz besonderen Reiz.

Wirtsleute:

Familie Bröll haben das Bewirten förmlich im Blut. Kein Wunder, denn immerhin führen sie den Gasthof bereits in der dritten Generation.

Zimmer:

das Haus bietet schöne, gut ausgestattete Zimmer.

Das Haus:

Ein ansprechendes Haus in besonders schöner Lage.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Gasthof Dreiländerblick

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

 

 

Eingebettet in schöne Bergidylle – Gasthof Egender in Schönenbach

Gasthof Egender
Gasthof Egender

Schönenbach wird seit Jahrhunderten von Bregenzerwälder Bauern als Vorsäß geführt. Herrlich eingebettet in herrliche Berg- und Alpwelt ist die Vorsäß ein kleines Paradies.

Im Herzen der Vorsäß, die auf 1.050 Höhenmeter liegt, befindet sich der urige Gasthof Egender, der Land auf, Land ab bekannt ist.

Der Gasthof ist beliebtes Ziel für Wanderer, Spaziergänger und Biker. Bekannt ist der Gasthof vor allem für die herrlichen Käsknöpfle, „Burno’s Käsknöpfle“.

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

bekannt ist der Egender für die Käsnköpfle, die ein echter Traum sind. Aber auch die anderen Speisen sind ausgezeichnet. Hier hat man sich der regionalen, gut bürgerlichen Küche verschrieben.

Lage:

der Gasthof liegt im Herzen der schönen Vorsäß auf 1.050 Höhenmeter.

Wirtsleute:

Elisabeth und Bruno Ratz sind herzliche Gastgeber. Gastgeber, die zum Verweilen einladen.

Das Haus:

Der Gasthof ist im typischen Bregenzerwälderstil erbaut. Urig, ursprünglich und einfach schön. Keine Frage, dass sich das Haus ideal in die Landschaft fügt.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Gasthaus Egender

Ein schöner Urlaub in herrlicher Umgebung ist vorprogrammiert.

Interessante Wandervorschläge in der Region: