Schlagwort-Archive: bregenzerwald

Vorarlberg: Frühstück in den Bergen

„Der frühe Vogel fängt den Wurm.“. In Sachen Bergen kann man diesem Spruch zustimmen, denn was gibt es Schöneres, als den Sonnenaufgang hoch über dem Tal zu genießen und anschließend auf einer urigen Hütte oder einem Bergrestaurant ein herrliches, zünftiges Bergfrühstück zu genießen? Ein Erlebnis, das seines Gleichen sucht! In diesem Beitrag stelle ich Euch tolle Adressen für ein Frühstückserlebnis in den Bergen vor.

In den Tälern in Vorarlberg, wie zum Beispiel dem Montafon, dem Bregenzerwald, aber auch anderen Tälern, wird man in der Regel mit regionalen Spezialitäten verwöhnt. Dazu gehören Käse, Wurst, Speck und andere Leckereien, wie zum Beispiel selbst gemachte Marmelade oder Honig aus der Region. Ein Frühstück, das keine Wünsche offen lässt und zudem mit gelebter Gastfreundlichkeit abgerundet wird.

Montafoner Frühstücks Träume

 

Schafberghüsli

 

Hier speist man nicht nur lecker, sondern befindet sich auf über 2.000 Höhenmeter, ganz genau auf 2.130 Höhenmeter. Das Panorama hier ist beeindruckend und wird durch die mächtige Bergkulisse abgerundet. Zum Frühstück wird man hier an schönen Tagen mit einem eindrucksvollen Sonnenaufgang verwöhnt.

Das Schafberghüsli ist sowohl im Winter, als auch in den anderen Jahreszeiten bewirtschaftet. Erreicht wird das Schafberghüsli entweder zu Fuß von Gargellen aus oder mit der Kabinenseilbahn und dem anschließenden Abstieg von der Bergstation zum Schafberghüsli.

 

Tel.: +43(5557)6310400, restaurant@schafberghüsli.at

 

Panoramagasthof Kristberg

 

Von landschaftlicher Schönheit umgeben ist der Panoramagasthof Kristberg. In unmittelbarer Nähe zur Bergstation befindet sich der Gasthof und verwöhnt seine Gäste mit ausgezeichneter Küche und einem wunderschönen Panorama. Die umliegenden Gipfel sorgen für ein eindrucksvolles Ambiente.

Der Panoramagasthof Kristberg kann entweder zu Fuß vom Silbertal aus erreicht werden oder für all jene, die es etwas weniger sportlicher wünschen, per Bahn.

 

Tel.: +43(5556)72290

 

Haus Matschwitz

 

Haus Matschwitz
Gaststube

Im Herzen des Golm liegt das Haus Matschwitz. Das Haus ist bekannt für seine gute Küche und sein gastfreundliches Team. Wer hier frühstückt, der hat Sonnenaufgangsgarantie. Der Blick ins Tal und die umliegende Bergwelt beeindrucken jeden Besucher.

Das Haus Matschwitz kann entweder zu Fuß von Latschau aus erreicht werden oder man fährt mit der Gondelbahn bis zur Mittelstation der Golmerbahn hoch.

Tel.: +43(5556)73700

 

Frühstück im Brandnertal

 

Douglas Hütte

Die Douglas Hütte ist vielen ein Begriff – nicht ohne Grund. Zum einen liegt die Hütte direkt am Lünersee und zum anderen ist sie gleichzeitig die Bergstation der Lünerseebahn. Der Blick auf den See und die umliegende Bergwelt weiß zu beeindrucken. Die Gäste werden hier mit frisch gemachtem Riebel und Kaiserschmarren zum Frühstück verwöhnt.

Erreicht wird die Hütte entweder über den schönen Wanderweg oder die Lünerseebahn.

Tel.: +43(664)4412378

Frühstück frisch von der Alp – Großes Walsertal

 

Steris Alpe

Wer etwas ganz Besonderes sucht, der ist mit der bekannten Steris Alpe gut beraten. Die Alpe liegt nicht nur in herrlicher Umgebung, sondern hier wird der Gast auch mit Spezialitäten aus eigener Herstellung verwöhnt. Andrea Schwarzmann, die Älplerin, verwöhnt ihre Gäste mit einem Älplerfrühstück. Vor allem der hausgemachte Riebel ist hier ein wahres Gedicht der Extraklasse.

Die Steris Alpe kann entweder zu Fuß von Marul aus erreicht werden, wer sich das ersparen möchte, der mit dem Alpbus (gegen Voranmeldung) bis zur Alpe fahren.

Tel.: +43(664)4724012

Maisäß Frühstück – das „bsundrige“ Frühstück

Die Walsertaler sind für das Besondere zu haben und so ist auch das Frühstück auf der Maisäß Unterüberlut ein absolutes Highlight der besonderen Art. Denn hier wird man vom Sunnahof-Team bewirtet. Menschen mit und ohne Behinderung sind hier ihre Gastgeber und sorgen für ein Erlebnis der wirklich einzigartigen Art! Verwöhnt wird man mit den bekannten Bio-Produkten vom Sunnahof – damit sind Gaumenfreuden vorprogrammiert.

Die Maisäß erreicht man zu Fuß von Buchboden aus oder direkt mit dem Alpbus (Voranmeldung).

Tel.: +43(664)4676695

Frühstücken bei den Wäldern – Bregenzerwald

 

Diedamskopf

Das Bergrestaurant auf dem Diedamskopf empfängt mit einem Gipfel-Panorama der Extraklasse. Über 300 Gipfel kann man hier an schönen Tagen erspähen. Aber das ist längst nicht alles, denn verwöhnt wird man hier mit Bregenzerwälder Spezialitäten.

Erreichen kann man das Restaurant entweder per Bahn oder zu Fuß von Schoppernau aus. Wer letzteres wählt, der muss allerdings aufgrund der längeren Fußmarsches früh aus den Federn.

Tel.: +43(664)88454424

Berghof Fetz

Das Berghof Fetz ist bekannt für seine gute Küche, das gilt auch für das Frühstück. Der Berghof liegt auf dem Bödele und von der Terrasse aus blickt man in den schönen Bregenzerwald. Auch hier wird der Gast mit regionalen Frühstücks-Spezialitäten verwöhnt.

Der Berghof kann entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem privaten PKW oder zu Fuß von Dornbirn oder Schwarzenberg aus erreicht werden.

Tel.: +43(5572)77400

Genießen hoch über dem Rheintal

 

Berggasthaus Schuttannen

Hier frühstückt man auf 1.160 Höhenmeter. Das Berggasthaus ist umgeben von wunderschönen, noch sanften Gipfeln. Der Blick reicht bis zum Bodensee und weiß zu beeindrucken. Verwöhnt wird man auch hier mit regionalen Leckereien.

Das Berggasthaus kann entweder mit privaten PKW oder zu Fuß erreicht werden.

Tel.: +43(676)6672608

Lust auf Urlaub im Südtirol – mach mit und gewinne!

Für ALLE, die beim Outdoorblog-Award noch nicht mitgemacht haben – noch könnt ihr mitmachen und tolle Outdoor-Preise gewinnen! Aber das BESTE ist, der Hauptpreis

3 Übernachtungen für 2 Personen mit Halbpension im Hochpustertal

wartet noch auf Dich! Also pack die Chance am Schopf und stimmehier für Deinen Lieblingsblog und mach damit mit beim Gewinnspiel!

 

   

 

 

Öffnungszeiten der Berghütten im Bregenzerwald

Die Wander-/Gebirgszeit steht vor der Tür und nicht wenige Gebirgsfexen freuen sich bereits auf schöne Touren im Hochgebirge. Viele Wanderer können und wollen nicht ohne sie – die Berg-/Alpenvereinshütten. Kein Wunder. Uriges Ambiente, gute Küche und Ruhe sind ein Verwöhnprogramm, das man so oft nicht mehr erhält.

Hier ein Blick auf die Hütten im Bregenzerwald und deren Öffnungszeiten:

Biberacher Hütte Mitte Juni bis
Anfang Oktober
rehm.harald @ utanet.at 0043/5519/257
Freiburger Hütte Mitte Juni bis
Anfang Oktober
0043/664/5124787
Göppinger Hütte Mitte Juni bis
Mitte Oktober
info @ goeppinger-huette.at 0043/5583/3540
Hochälpelehütte 24. Mai 2014-
26.Okt 2014
office @ juergenschoech.at 0664 884 30 204
Lustenauer Hütte 7. Mai 2014-
2. Nov. 2014
office @ alpenverein-vlbg.at 43/5512/4913
Ravensburger Hütte Mitte Juni bis
Anfang Oktober
info @ ravensburgerhuette.at 0043/664/5005526
Schwarzwasser Hütte Anfang Juni bis
Mitte Oktober
schwarzwasserhuette @ hotmail.com 0043/5517/30210
Ulmer Hütte Mitte Juli bis
Mitte September
info @ ulmerhuette.at 0043/5446/30200
Widdersteinhütte Ende Mai
bis Oktober
 info@widderstein-huette.at 0043(0)664 391 252 4

 

youtube facebook twitter gplusbtn

Wirtshaus zur Taube – das besondere Etwas in Alberschwende

Wirtshaus zur Taube
Wirtshaus zur Taube

Alberschwende ist das Tor zum Bregenzerwald und das Wirtshaus zur Taube liegt mitten im Ortskern diese kleinen, aber sehr schönen Ortes. Bereits von außen verlockt es durch seine ursprüngliche Erscheinung und beeindruckt durch Stil und Ambiente. Das Wirtshaus zur Taube ist längst kein Insidertipp mehr, denn dafür pilgern zu viele Gäste hierher. Was aber auch nicht weiter verwunderlich ist, denn das hier dargebotene sucht seines Gleichen.

Das Wirtshaus hat Tradition und die ersten Erwähnungen gehen bis in das 15. Jahrhundert zurück. Bereits damals und die Jahre danach war das Wirtshaus beliebter Treffpunkt für die Bürger des Ortes und Durchreisende.

Lothar und Helene Eiler führen das Wirtshaus mit viel Liebe und Herz. Das überträgt sich auf die gesamte Belegschaft und so darf sich hier der Gast in der Tat als König fühlen. Als familiärer König, denn man kennt sich hier beim Namen.

Lothar ist ausgebildeter Landwirt und so verwundert es nicht, dass er die Liebe zur Natur mitbringt. Für die feine Küche sind Günter Michel und Thomas Heldbock zuständig und das nicht erst seit gestern, sondern seit 2008.

Die Taube erhielt 2011 die Auszeichnung „Genusswirt 2011“. Eine Auszeichnung, die mehr als verdient ist. Auch der Gault Millau Guide hat das schöne Haus in seinem Führer erwähnt.

 

Factbox:

Küche:

Günter Michel und Thomas Heldbock kochen auf höchstem Niveau. Frische, regionale Zutaten werden liebevoll und schmackhaft zubereitet. Genuß auf hohem Niveau ist garantiert.

Wirtsleute:

Helene und Lothar Eiler führen das Haus mit Herz und Liebe. Gastfreundschaft und Herzlichkeit sind hier kein muß, sondern selbstverständlich gelebte Kultur!

Lage:

Das Wirtshaus zur Taube liegt im Ortskern von Alberschwende. Direkt am Kirchplatz. Ideal, schön und idyllisch.

Das Haus:

Ein wunderschöner Bau aus früheren Zeiten, der gut erhalten ist und optisch zu beeindrucken weiß. Eine alte, aber sehr schöne Dame!

Wirtshaus zur Taube

 

Hier wird Genuß und Verwöhnen groß geschrieben – das Wirtshaus zur Taube ist immer einen Besuch wert und mehr, als nur empfehlenswert!

 

Interessante Wandervorschläge in der Region:

youtube facebook twitter gplusbtn

Italien im Bregenzerwald – Tre Soli

tre soli
Tre Soli

Der Bregenzerwald und vielleicht im besonderen Schoppernau sind bekannt für ihre Ursprünglichkeit, für ihre Verbundenheit zur Region und für ihre Gastfreundlichkeit. Normalerweise kommt man hier nicht auf die Idee neben der sehr guten gut bürgerlichen Küchen nach Alternativen Ausschau zu halten, damit würde man aber im Falle des Tre Soli auf einiges verzichten müssen.

Das Tre Soli liegt im Herzen des Bregenzerwaldes im Ortskern von Schoppernau. Von außen läßt es Italien nicht vermuten, aber bereits beim Betreten des Lokales wird man eines Besseren belehrt. Italien liegt in der Luft. Die Berge rücken in den Hintergrund und man versinkt beinahe in schöne Erinnerungen des letzten Italienurlaubes.

Marlene und Edi führen das Lokal mit Liebe und Herz. Die Namen sind zwar nicht italienisch, was auch seine guten Gründe hat, aber spätestens der Geruch der Speisen und die Gerichte selbst, lassen erneut in Träume versinken.

Italien aus guter bodenständiger bregenzerwälder Hand. Und ja, es geht! Nein, es kann begeistern!

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

Die Küche im Tre Soli ist nicht das, was man im „Would“ erwarten kann, aber wer auch im schönen Bregenzerwald gerne einmal von Italien träumt, der ist hier genau richtig.

Lage:

Das Tre Soli liegt im Herzen von Schoppernau.

Wirtsleute:

Edi und Marlene führen das Lokal mit viel Liebe, Herz und Freude. Typische Bregenzerwälder Gastfreundschaft und italienischer Genuss treffen sich hier.

Zimmer:

Das Tre Soli bietet Appartements und Ferienwohnungen – modern und komfortabel.

Das Haus:

Ein Haus, das sich gut in das Ortsbild fügt.

Hier können weitere Details zum Tre Soli und den Ferienzimmern abgerufen werden:

Tre Soli

Egal ob für eine Einkehr oder einen längeren Aufenthalt, hier fühlt man sich wohl!

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Gasthof zum Gämsle – Ursprünglicher geht es nicht

Zum Gämsle
Zum Gämsle

Der kleine ursprüngliche Ort Schoppernau hat rund 950 Einwohner. Schoppernau ist einer jener Orte, die sich vieles vom Ursprünglichen noch erhalten haben. Gott sei Dank. Viele herrliche alte Bauernhöfe und Häuser zieren das Ortsbild. Der Ort ist sowohl im Sommer, als auch im Winter ein tolles Urlaubsziel. Im Sommer wartet die Gemeinde mit einem herrlichen Wandergebiet auf, im Winter liegt das Skigebiet des Diedamskopf direkt vor den Füßen.

Der Gasthof zum Gämsle ist eine kleine Perle, die am Ortsende von Schoppernau liegt. Bekannt ist der Gasthof vor allem für seine Wildspezialitäten, aber vor allem sein äußeres Erscheinungsbild macht ihn zum Magnet für Liebhaber des Ursprünglichen.

Der Gasthof gehört zu den besten Wirtshäusern in Vorarlberg und so ist es auch nicht verwunderlich, dass er seine Erwähnung im Fallstaff Guide 2013 findet.

Isabella Felder und ihr Team sind beherzte Gastgeber, die den Gesamteindruck ideal abrunden.

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

Das Gämsle ist vor allem für seine ausgezeichnete Küche bekannt. Wenn der Gasthof mit Wildspezialitäten aufwartet, dann heißt es rechtzeitig reservieren, denn die werden kaum irgendwo besser dargeboten. Aber auch das andere Angebot der Küche ist vom Feinsten.

Lage:

Der Gasthof liegt am Ortsende von Schoppernau, herrlich eingebettet in wunderschöner Landschaft.

Wirtsleute:

Isabella Felder und ihr Team sind Gastgeber mit Herz und Liebe.

Zimmer:

Der Gasthof verfügt über 10 wunderschöne Zimmer, die keinen Komfort vermissen lassen.

Das Haus:

Der Gasthof zum Gämsle ist eine kleine Perle, die schöner nicht sein könnte. Hier fühlt man sich von der ersten Minute an so richtig wohl.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Gasthof zum Gämsle

Egal ob für eine Einkehr oder einen längeren Aufenthalt, hier fühlt man sich wohl!

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Gasthof zum Gämsle
Gasthof zum Gämsle

 

Berghotel Körbersee – ein kleines Paradies

Berghotel Körbersee
Berghotel Körbersee

Das Berghotel Körbersee liegt auf 1.675m und direkt am wunderschönen Körbersee. Die Kulisse könnte schöner nicht sein. Der Widderstein, das Warther Horn und andere mächtige Felsmassive sorgen für einen beeindruckenden Rahmen.

Das Hotel, das man am besten vom Hochtannbergpaß aus erreicht, ist ein idealer Urlaubsort für Familien mit Kindern oder Ruhe suchende, die auf Komfort in den Bergen nicht verzichten möchten.

In einem schönen Wellnessbereich kann man seine Seele baumeln lassen und sich von langen Wanderungen erholen. Das Küchenteam verwöhnt mit herrlichen „Schmankerln“ und lässt nichts vermissen. Urlaub ist hier Erholung pur.

Das Berghotel Körbersee ist nicht ohne Grund ein Magnet in der Region und zieht auch viele Tagesgäste an. Und so kann es durchaus sein, dass man hier seine Wege nicht ganz alleine geht.

Die Zimmer haben nichts mit Berghütte, Alpe oder ähnlichem zu tun, sie bieten jeden erdenklichen Komfort und lassen selbst verwöhnte Städtetouristen vergessen, dass sie hier in den Bergen sind.

Das Hotel wird von der Familie Schlierenzauer mit Begeisterung geführt. Das darf der Gast vom ersten Tag an merken!

Wer mit Kindern unterwegs ist, der kann im Hotel auch ein Ruderboot für den Körbersee ausleihen. Ein herrliches Erlebnis in schöner Umgebung.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Berghotel Körbersee

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Tolle Wanderführer und -bücher