Archiv der Kategorie: Alpen

Schutzhütten und Bergwege in Gefahr! Ihre Hilfe wird gebraucht!

Hütten vor dem Abgrund
Hütten vor dem Abgrund

Jeder Bergfreund, jeder Kletterfan, jeder Biker und viele andere Freunde der Berge lieben und schätzen die Arbeit der Hüttenwirte, die weit mehr ist, als nur die Verpflegung der hungrigen Naturfreunde. Sie stehen für Sicherheit des Wegenetzes, bieten Unterschlupf, wenn es donnert und nicht zuletzt unterstützen sie den ökologischen Genuß in den Bergen.

Wer auf den Schutzhütten der Alpenvereine je zu Gast war, weiß, dass die Hüttenwirte mit Begeisterung und Herz bei der Sache sind. Die Liebe zur Natur, zu den Bergen und den Naturfreunden steht im Mittelpunkt.

Damit wir ALLE die Berge und unsere Hütten weiter genießen können, sind Mittel notwendig. Mittel, die nicht zuletzt in die Erhaltung dieser Einrichtungen, die Erhaltung und Pflege der Wege und auch einen ökologisch sinnvollen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen fließen!

Details könnt ihr direkt auf der Homepage des österreichischen Alpenvereines abrufen:

Schutzhütten und Bergwege am Rande des Abgrunds

Freunde der Berge setzt Eure Unterschrift auf die Petition.

Diese ist unter petition.prohuettenwege.at abrufbar.

Vielen Dank!

Am Fuße der Mörzelspitze – die Kobelalpe

Kobelalpe
Kobelalpe

Die Kobelalpe ist in privatem Besitz und liegt am Fuße der Mörzelspitze auf immerhin noch 995m. Umgeben von herrlichem Wald- und Alpgebiet liegt sie eingebettet in einer schönen Umgebung.

Die Alpe ist bei Bikern und Wanderern beliebt für einen Einkehrschwung.

Für Wanderer gibt es von hier aus viele Möglichkeiten für schöne Touren. Die Mörzelspitze, der Hohe Freschen und viele andere schöne Ziele können von hier aus gut erreicht werden. Wer mit Kindern unterwegs ist, dem sei der Weg über das Kirchle und die Rappenlochschlucht ans Herz gelegt. Einfach beeindruckend. Auch Biker kommen hier auf ihre Kosten und nicht zuletzt auch deshalb gehen hier Wanderer und Biker gleichermaßen aus und ein.

Wer nur den Einkehrschwung üben möchte, der kann beinahe bis zur Alpe zufahren. Aber ganz ehrlich: es wäre schade um das was einem auf dem Bike oder den eigenen Füßen hierher entgeht.

Factbox:

Küche:

geboten werden Getränke und eine kleine Karte für den Hunger zwischendurch … alles frisch, alles von guter Qualität!

Lage:

die Alpe liegt am Fuße der Mörzelspitze eingebettet in einem schönen Alp- und Waldgebiet.

Räumlichkeiten:

bei schönem Wetter führt kein Weg an der schönen Terrasse vorbei, aber auch bei weniger schönen Tagen sollte man zukehren, denn die Räumlichkeiten sind urig, ursprünglich und schön.

Das Haus:

Eine klassische Alpe, die sich natürlich nicht zuletzt auch deshalb bestens in die Umgebung fügt.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Kobelalpe

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Tolle Wanderführer und -bücher

Freiburger Hütte – Dachterrasse über dem Formarinsee

Freiburger Hütte
Freiburger Hütte

Die Freiburger Hütte ist eine der am meisten besuchten Schutzhütten in Vorarlberg. Das hat seine guten Gründe! Zum einen thront sie direkt über dem wunderschönen Formarinsee und zum anderen ist sie für JEDERMANN leicht erreichbar. Für alle, die auf eine herrliche Wanderung durch das „Steinerne Meer“ verzichten möchten – was nur schwer zu verstehen ist – gibt es einen Pendel-/Wanderbus ab Lech, der direkt zur Formainalpe fährt. Wanderer mit ganz müden Beinen machen bereits hier beim Ausstieg aus dem Bus einen schönen Einkehrschwung, alle anderen können dem See entlang hoch zur Freiburger Hütte wandern. Von hier ist die Hütte in 20 Minuten zu erreichen.

Die Rote Wand ist der Hausberg der Freiburger Hütte und bildet eine herrliche, beinahe atemberaubende Kulisse.

Die Hütte selbst gehört zu den größeren im Ländle und verwöhnt den Gast neben einer wunderbaren Bergwelt mit guter einheimischer Küche. Wanderer, die die Ruhe suchen, die sollten die Wanderung zu dieser Hütte unbedingt wochentags einplanen, denn am Wochenende platzt die Hütte in der Hauptsaison gerne auch einmal aus den Nähten.

Auf 1.931m liegt die Hütte, direkt auf einem Sattel, von dem man in das Klostertal, den Walgau und das wunderschöne Tal um Lech und Zug blicken kann. Viele herrliche Gipfel bilden einen hochalpinen Rahmen, der seines Gleichen sucht.

Auf der Freiburger Hütte sind Familien mit Kindern willkommen – ein Schmankerl, die mit einem Gütesiegel des österreichischen Alpenvereines bedacht wurde.

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

auf der Freiburger Küche wird gute einheimische Küche geboten. Der Kaiserschmarren schmeckt vorzüglich und das trotz des großen Ansturmes, den das Küchenteam an schönen Wandertagen zu bewältigen hat.

Lage:

herrlich über dem Formarinsee und unmittelbar vor der Roten Wand thront die Freiburger Hütte auf einem schönen Sattel. Herrliche Touren sind von hier aus möglich und daher ist die Hütte nicht ohne Grund beliebter Ausgangspunkt für viele Wanderer.

Wirtsleute:

Sabine und Markus führen die Hütte mit Herz. Das gesamte Team ist freundlich und stets bemüht. Angenehmer Urlaub ist hier vorprogrammiert.

Zimmer:

die Zimmer und Lager sind zweckmäßig und ausreichend ausgestattet.

Das Haus:

Die Freiburger Hütte ist zwar groß, fügt sich aber dennoch gut in die Landschaft und gehört an dieses Fleckchen Erde.!

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Freiburger Hütte

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Tolle Wanderführer und -bücher

Verbella Alpe – Idylle pur

Die wunderschöne Verbella Alpe

Die Verbella Alpe liegt auf 1.938m und gehört mit Sicherheit zu den schönsten Alpen in der Region.

Mauerwerk aus Stein trotzt den oft wilden Wetterkapriolen hier. Die Alpe erreicht man am einfachsten über das Zeinisjoch. Ab hier folgt man dem Wanderweg zur Heilbronner Hütte, die am Fuße des Pateriol liegt.

Die Wanderung zur Alpe führt am wunderschönen Zeinissee vorbei und verwöhnt den Wanderer mit herrlicher landschaftlicher Schönheit.

Die Alpe ist nicht ohne Grund Treffpunkt für Wanderer und Biker. Für alle, die von Partenen aufgestiegen sind – ob mit Bike oder zu Fuß – ist hier der ideale Zeitpunkt für eine schöne Pause.

Die Gäste werden verwöhnt mit herrlichen Jausenplatten, die zum Teil mit Produkten aus Eigenerzeugung bestückt sind.

Die Verbella Alpe ist idealer Ausgangspunkt für viele herrliche Hochgebirgstouren! Kein Wunder, dass sie an schönen Tag gut besucht ist.

Interessante Wandervorschläge in der Region: